Tänze, Trommeln und Theater

Emmerich..  Trommeln, Tanz und Theater gab es gestern in der Turnhalle der Rheinschule zu bestaunen. „Beeindruckend“ – so kann am besten das zusammenfasst werden, was die 160 Grundschüler zusammen mit ihren Lehrern und Trainern den vielen Eltern und weiteren Gästen dort präsentierten. Ein Schuljahr lang haben die Zweit-, Dritt- und Viertklässler zum Thema „Seelenvögel“ tänzerisch, bildhauerisch und musikalisch gearbeitet. Und auch die Erstklässler haben es sich nicht nehmen lassen und eine kleine Darbietung vorbereitet. Mit bunten Kostümen und munteren Liedern spielten sie das lustige Theaterstück „Kleiner Dodo, was spielst Du?“. „Das war wirklich klasse“, lobte Rektorin Birgit van Driel die Leistung. „Ich hatte richtig Gänsehaut.“

Nicht nur dabei. Denn auch die anderen Klassen brachten Sehenswertes auf die Bühne. So trommelten die Viertklässler, während sich passend dazu ein Teil der Zweitklässler ideenreich bewegte. Auch die 3a trommelte und klatschte und sorgte damit auch beim Publikum für Bewegung. Schön anzusehen waren außerdem die gebastelten „Seelenvögel“ der 3b, die sie stolz vorstellten. „Jeder Vogel hat einen Namen und jeder kann etwas Besonderes“, erklärte van Driel. Zudem wohne in jedem Menschen ein Seelenvogel, der die unterschiedlichen Gemütszustände ausdrücke. Tänzerisch machten dies dann auch die Schüler der Klasse 2a auf der Bühne.

Entstanden sind die Darbietungen übrigens im nun endenden Schuljahr im Rahmen des Landesprogramms „Kultur und Schule“. Drei unterschiedliche Künstler kamen dazu einmal in der Woche an die Schule und arbeiteten mit den Kindern.

 
 

EURE FAVORITEN