Statt Geschenke Geld für Indien

Foto: FUNKE Foto Services

Emmerich..  Mit einer heiligen Messe in der Kapelle des Willibrord-Spitals und einer persönlichen Begegnung im St. Augustinus-Haus haben sich die Gemeindemitglieder am Freitag von Pater Thomas Vanderkunnel verabschiedet. Der Karmelitenpater wechselt nach Straelen.

Bevor der Geistliche nach Deutschland kam, war er in verschiedenen Missions-Projekten in Nordindien tätig. Dort leben nur wenige Christen, die meisten Einwohner sind Hindus.

Die Karmeliten-Patres haben für Nordindien ein Programm entwickelt, mit dem sie auch Schulen und Kindergärten sowie Wohnprojekte für Obdachlose und Programme zur Berufsausbildung Jugendlicher und Gesundheitszentren betreiben.

Statt persönlicher Geschenke zum Abschied hatte sich Pater Thomas eine Unterstützung für die Ranchi-Mission und das Schulprojekt gewünscht, mit dem u.a. Zuschüsse für Schulbusse, Bücher und Schulkleidung finanziert werden.

Auch die Kollekte in der Messe zur Verabschiedung des Karmeliten-Paters war für dieses humanitäre Projekt bestimmt. Für seine weitere Zukunft in Straelen wünschte ihm die Gemeinde alles Gute.

EURE FAVORITEN