Sebastianer organisieren Bezirksschützenfest

Emmerich..  Das Bezirksschützenfest im Bezirksverband Rees organisiert die St. Sebastian-Schützenbruderschaft am Samstag, 30. Mai. 1000 bis 1200 Schützen aus 21 Bruderschaften samt ihrer Familien werden erwartet. Im Vorjahr wurde Thomas Reintjes Bezirkskönig und holte das Fest somit zu den Sebastianern auf den Bölt.

Königsschießen gegen 17 Uhr

Hier der Programmablauf: Um 13 Uhr startet ein Empfang der Königspaare, der Mitglieder des Bruderrates, der Brudermeister und der Ehrengäste im kleinen Saal am Kapaunenberg, Speelberger Straße 115 in Emmerich.

Um 14 Uhr treffen dann die Gastvereine auf dem Geistmarkt ein. Um 14.15 Uhr heißt es: Antreten! Um 14.30 Uhr treffen die Königspaare ein. Es folgen die Begrüßung und die Ansprachen durch den Stellvertretenden Bezirksbrudermeister Heinz Wienhoven sowie Bürgermeister Johannes Diks, der Wortgottesdienst mit Präses Kurt Reintjes, das Fahnenschwenken, das gemeinsame Spiel der Musikzüge, der Vorbeimarsch an den Ehrengästen sowie der Abmarsch zum Schützenhaus Kapaunenberg.

Folgender Weg wird dabei eingeschlagen: Ab dem Geistmarkt geht es über die Stein- und Fährstraße, die Rheinpromenade, Wassertor, Kaßstraße, Kleiner Löwe, Hühner- und Baustraße, Pesthof, Van-Gülpen-Straße, Seufzerallee, Gerhard-Storm-, Dederich- und die Speelberger Straße zum Kapaunenberg.

Gegen 17 Uhr startet dort das Bezirkskönigsschießen unter der Leitung des Bezirksschießmeisters. Für die Königinnen findet das Vogelknüppeln statt. Die Preisverleihung sowie die feierliche Proklamation des neuen Bezirkskönigs mit gleichzeitiger Standartenübergabe erfolgen gegen 19.30 Uhr.

Bleibt nur zu hoffen, dass es schönes Wetter gibt – das Stadtschützenfest war schon reichlich verregnet. Die Schützen würden sich über zahlreiche Zuschauer am Straßenrand freuen.

EURE FAVORITEN