Schöne Musik für den guten Zweck

Benefizkonzert im Café Röschen.
Benefizkonzert im Café Röschen.
Foto: WAZ FotoPool
Benefizkonzert für das Projekt „Kids for Christ Ministry“ von Nicole Visser. Ihre Eltern erzählten vom großen Engagement der gebürtigen Anholterin.

Isselburg..  Bereits vor Jahren hatte der Saxofonist Uwe Renting eine Patenschaft für das Projekt „Kids for Christ Ministry von Nicole Visser übernommen, weil er die Arbeit und das Engagement der gebürtigen Anholterin schätzt und bewundert. Und bei seinen Überlegungen, wie man dieses Projekt noch mehr unterstützen könnte, kam er auf die Idee, sein Können einzusetzen und ein Benefizkonzert zu veranstalten. Und was liegt in Anholt dann näher, als die gemütliche, familiäre Atmosphäre des Café Röschen für dieses Konzert zu nutzen.

Spielplatz in Ngong

Und da auch die Betreiber des Cafés Röschen das Projekt von Nicole Visser unterstützen, ließen sich am Freitagabend ungefähr 40 Zuhörer von den Swing- und Jazz-Variationen des eigentlich klassischen Saxofonisten, Uwe Renting verwöhnen. Seit sieben Jahren ist Renting Lehrer für Saxofon an der Musikschule in Isselburg.

Mit Melodien wie „But Not For Me“ und „A Foggy Day“ von Georg Gershwin oder „Don’t be That Way“ und „I’m Through With Love“ von Benny Goodman eröffnete Renting das Konzert und spielte sich sogleich in die Herzen der Zuhörer.

Das Publikum war begeistert, denn bei einem leckeren Glas Wein und köstlichen Häppchen war der Abend so richtig was für Leib und die Seele. „Das ist eine tolle Idee“, fand dann auch Jürgen Schwung, „wenn man für einen guten Zweck auch noch fantastische Musik geboten bekommt.“

Den Geldbeutel öffnete sicherlich nicht nur die Musik, sondern auch die Ausführungen, die Jörg Vriesen über das Projekt von Nicole Visser zusammen gestellt hatte. Mit beeindruckenden und bedrückenden Bildern aus Kenia machte er auf die Arbeit von Visser aufmerksam. Unterstützt wurde er dabei von den Eltern der Anholterin, die ihre Tochter nicht nur mit Spenden helfen, sondern auch mit dem Bau eines Spielplatzes in Ngong behilflich waren.

Denn in dieser Stadt befindet sich die Kita, die mit der Hilfe von Nicole Visser im Jahr 2009 erbaut wurde. Seit August 2006 lebt Visser in Kenia, arbeitete ehrenamtlich in verschiedenen Organisationen in mehreren Ländern Afrikas und sammelte die nötigen Erfahrungen für die Gründung ihres eigenen Projektes. Das Kinderhilfswerk „Kids for Christ Ministry“ wurde von ihr im Jahre 2007 mit dem Ziel gegründet, Kindern in Kenia eine gute und qualifizierte Schulausbildung und die Hoffnung auf eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Denn nur mit einer guten Schulausbildung ist es den Kindern in Kenia überhaupt möglich, einen Ausweg aus ihrer benachteiligten Situation zu finden.

Stolze Mutter

Eine Menge Ziele hat Nicole Visser noch vor sich, wusste ihre Mutter Angelika Visser zu berichten. Als nächstes möchte sie eine Schule bauen und dann den Bau eines Krankenhauses in Angriff nehmen. „Und was sich Nicole in den Kopf gesetzt hat, das setzt sie auch um“, versicherte Angelika Visser. „Ich bin stolz auf sie.“ Und bei der Umsetzung dieser Projekte hilft sicherlich auch die großzügige Spende, die am Ende des Konzertes zusammengekommen ist.

 
 

EURE FAVORITEN