Olaf Derksen regiert in Dornick

Gute Stimmung beim Schützenfest in  Dornick. Konrad Flintrop - WAZ FotoPool
Gute Stimmung beim Schützenfest in Dornick. Konrad Flintrop - WAZ FotoPool
Foto: WAZ FotoPool

Dornick. Olaf Derksen heißt der neue Regent der St. Johannes Schützenbruderschaft in Dornick. Der 42-jährige Schütze vom 7. Zug holte den hölzernen Vogel am Samstag um 14.51 Uhr von der Stange. Zu seiner Königin erkor er Ehefrau Melanie. Auch Sohn Darwin (15) freute sich mächtig.

Zum ersten Mal in der langen Tradition der Dornicker Schützen hatte es keine Königsbewerber gegeben. Mehrfach rief Brudermeister Gerd Böcker die Zugführer zur Krisensitzung zusammen. Was dort beredet wurde, wurde nicht bekannt, doch aus dem Publikum war zu hören: Manche Züge hätten seit Jahren keinen König mehr gestellt und seien nun gefordert.

Beifall für die
Königsbewerber

Unter dem erlösenden Beifall der Anwesenden betraten dann nach einer Stunde Schießpause Olaf Derksen, Hugo Sommer, Rüdiger Neeb und Eddy Kersten - alle von Zug 7 - den Schießstand. Kurz darauf gesellten sich auch Yannik Reinen und Christian Sanders vom 1. Zug dazu. Mit dem 56. Schuss stand dann schnell der neue Schützenkönig fest. Die Preise gingen an Sascha Blum (Kopf), Gerd Böcker (rechter Flügel) und René Ricken (linker Flügel). Vizekönig wurde Peter Offergeld vom 11. Zug. Der 4. Preis ging an Rainer Stevens und der 5. Preis an André Terhardt (beide Spielmannszug).

Am Vormittag waren nach dem Umzug durch das Dorf langjährige Schützenmitglieder ausgezeichnet worden: Josef Helmes (50 Jahre), Werner Dücking, Friedhelm Hermsen und Walter Ricken (40 Jahre) sowie Alex Gipkens, Olaf Derksen, Michael Giltjes, Marcel Kock, Heinz Jacob, Frank Tervoort und Markus Brandenburg (25 Jahre). Das silberne Verdienstkreus erhielten Daniel Beeenen und Dominik Franken. Die scheidende Königin Sandra Henseler wurde mit der Königinnenbrosche ausgezeichnet.

Preise und Auszeichnungen

Preise und Auszeichnungen wurden auch beim Festabend vergeben. Den Vereinswanderpreis errang der 10. Zug. André Terhardt durfte sich über den Offizierswanderpreis freuen. Die Jugendprinz-Kette ging an Julien Schmitz und die Schülerprinz-Kette an Darwin Derksen. Yannick Reinen lag bei den Schießschnüren Klasse 1 vorne und Michael Wittke bei den Schießschnüren Klasse 2. In der Altersklasse 1 war Bruno Feldmann erfolgreich, in der Altersklasse 2 setzte sich Armin Roebrock durch und in der Seniorenklasse Gerd Raaymann.

Bereits am Freitagabend hatte das Schüler- und Jungschützenkönigschießen stattgefunden. Die Jungschützenkönigin 2011 heißt Annika Thüß. Den rechten Flügel holte Lars Heiting, den linken Christian Sanders von der Stange.

 
 

EURE FAVORITEN