Neubau der Polizeiwache Emmerich wird konkreter

Nicht schön, unscheinbar und räumlich eingeschränkt: die aktuelle Polizeiwache in Emmerich.
Nicht schön, unscheinbar und räumlich eingeschränkt: die aktuelle Polizeiwache in Emmerich.
Foto: NRZ
Investor gesucht, der neu baut und an Polizei vermietet. Diks sieht Mennonitenstraße als Option

Emmerich..  Eigentlich hat Bürgermeister Johannes Diks beim Businessfrühstück der Wirtschaftsförderung im PAN immer ein paar Neuigkeiten parat. So auch diesmal. Nämlich zum Neubau der Emmericher Polizeiwache. „Es soll dazu in dieser Woche eine Ausschreibung veröffentlicht werden. So ganz viele Objekte kommen in Emmerich dafür nicht in Frage“, sagte Diks und meinte damit das ehemalige Wemmer & Janssen-Areal an der Mennonitenstraße.

Die NRZ fragte bei der Polizei nach. Sprecher Manfred Jakobi bestätigt: „Wir bereiten ein Vermieterauswahlverfahren vor. Das heißt, wir suchen einen Investor, der neu baut und dann an uns vermietet.“ In den kommenden Tagen sei mit weiteren Informationen zu rechnen.

Das Gebäude des ehemaligen Autohauses wird gerade abgerissen. Und zwar durch den Verkäufer, die Gewerbeimmobilien-Managementfirma ECE aus Bad Bentheim, die laut Kaufvertrag der Stadt ein altleistenfreies Areal hinterlassen soll. Sollte die Polizei sich ansiedeln, wäre damit noch nicht die ganze 7000 Quadratmeter große Fläche gefüllt.

Weitere Überlegungen sind im Gange. „Da ist aber nicht mit einem Neubau in drei Wochen zu rechnen“, so Johannes Diks. Möglich sei ein städtebaulicher Wettbewerb.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel