Helle, reine Mädchenstimmen in Heilig Geist

Emmerich.  Der Mädchenchor Rottweil und der Junge Chor St. Ursula aus Villingen kehren zurück nach Emmerich. Sie singen am Pfingstsonntag, 15. Mai, gemeinsam in einem besonderen Chorkonzert anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der katholischen Heilig Geist Kirche in Emmerich.

Emmericher Chorleiter

Beide Mädchenchöre arbeiten seit geraumer Zeit intensiv zusammen und haben sich durch zahlreiche viel beachtete Chorauftritte und CD- bzw. Videoaufnahmen im süddeutschen Raum einen Namen gemacht. Ebenso zählen zwei Workshops und eine gemeinsamer Auftritt mit den bekannten Wise Guys zu den vielfältigen Aktivitäten der Sängerinnen. Ihr Chorleiter, der Emmericher Andreas Puttkammer, leitet die etwa 45 Sängerinnen seit vielen Jahren erfolgreich und ist mit ihnen jetzt zum dritten Mal auf einer Konzertfahrt an den Niederrhein unterwegs.

Eröffnet wird das Chorkonzert mit geistlichen Stücken aus dem Barock, der Romantik und der Moderne. So erklingen die hellen und reinen Mädchenstimmen mit einem modernen Kyrie von Hugo Hammarstöm, einem „Kleinen geistlichen Konzert“ von Heinrich Schütz und zwei romantischen Chorstücken von Josef Rheinberger und Felix Mendelsohn Bartholdy. Der zweite Teil ist der weltlichen Chormusik gewidmet. Neben einem Duett von Henry Purcell und einem romantischen Chorstück von Antonin Dvorak erklingen moderne Chorstücke von den Kolacny Brothers. Dabei werden die Sängerinnen im Kirchenraum verteilt mit einem großen Klangstück zu hören sein.

Im dritten Konzertteil sind die Mädchenstimmen mit einem Percussions-Chorstück und weiteren Chorstücken der Pop- und Rockmusik zu hören, die eigens für die Mädchenchorbesetzung arrangiert wurden. Dabei gewinnen besonders diese modernen Chorstücke durch die warmen und klanglich ausgewogenen Mädchenstimmen einen intensiven neuen musikalischen Ausdruck. Die besondere Beleuchtung taucht den Kirchenraum in eine spezielle Stimmung. Am Schluss des Konzertes sind die Zuhörer zum Mitsingen eingeladen.

Das Chorkonzert beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

 
 

EURE FAVORITEN