Haldern trifft sich und seine Gäste

Haldern.  Bereits zum neunten Mal wird der Weihnachtsmarkt in Haldern veranstaltet. Am Sonntag, 4. Dezember, findet rund um die Kirche wieder der bekannte, lauschige, Weihnachtsmarkt statt. Diese traditionelle Veranstaltung wird bekanntlich nur alle zwei Jahre durchgeführt und steht unter dem Motto: „Haldern trifft sich und seine Gäste“. So wünscht es sich das „Orga Team Weihnachtsmarkt“ der evangelischen Gemeinde. „Wir werden wieder einen guten Mix diverser Anbieter vor Ort haben. Der Charakter wird traditionell und handwerklich, sein“, so Heinz Kortheuer und Ludger Elting. Es werden handwerklichen Objekte wie, Kunst, Kalender, Schmuck, Deko, Glas, Holz, Selbstgebackenes, Marmeladen, Likören, Strickwaren, Filz, bis hin zu Jahreszeit typischen Imbissen angeboten.

Besonders freut die Veranstalter, dass die beliebte Fischräucherei und eine Live-Schmiede das Geschehen bereichern werden. Die Gemeinde bietet eigene Stände an mit Waffeln, Crepes und Glühwein. Natürlich kann man es sich in der Cafeteria im Gemeindehaus selbstgebackenen Kuchen schmecken lassen. Auch an Unterhaltung für die Kleinen wird es nicht fehlen und ein musikalisches Rahmenprogramm wird für weihnachtliche Stimmung sorgen.

Wer mit dem Auto anreist, sollte den Irmgardisweg meiden. Parkplätze finden sich bei Norma, an der Schule am Motenhof, am Bahnhof und im Gewerbegebiet Hollerfeld. Von dort sind es nur wenige Gehminuten zum Weihnachtsmarkt.

 
 

EURE FAVORITEN