Frischer Fisch für Emmerich

Freuen sich auf den Vlaggetjesdag in Emmerich: Judith Selter, Stoni Scheurer und Michael Arntz.
Freuen sich auf den Vlaggetjesdag in Emmerich: Judith Selter, Stoni Scheurer und Michael Arntz.
Foto: FUNKE Foto Services
Liemers-Niederrhein und das Rheinmuseum laden zum Vlaggetjesdag auf der Rheinpromenade. Am 18. Juni wird die Ankunft des neuen Herings gefeiert.

Emmerich.  Am 18. Juni ist er in aller Munde: der nieuwe Haring. Beim bereits vierten Vlaggetjesdag auf der Emmericher Rheinpromenade wird der fangfrische Fisch wieder stilecht serviert und angeliefert – nämlich via Schiff in einem Holzfass über den Rhein. Eben so, wie es auch in der niederländischen Herings-Hochburg Scheveningen Tradition ist. Das Besondere in diesem Jahr: In Emmerich und in den Niederlanden wird am selben Tag der neue Hering begrüßt. Das war bislang nicht immer so. Denn während in den Niederlanden der Vlaggetjesdag spontan festgelegt wird, wird das in Emmerich – der Planung halber – schon Monate vorher gemacht. Und in diesem Jahr hatten die Organisatoren ein gutes Näschen.

Fisch kommt über den Rhein

Während jenseits der Grenze der König die Matjes-Zeit eröffnet, sind es in Emmerich der stellvertretende Bürgermeister Herbert Ulrich sowie Honorarkonsul Freddy Heinzel, die zu dem Fest auf der Promenade die hoffentlich zahlreichen Fischfreunde begrüßen werden. Los geht es um 11 Uhr mit Wortbeiträgen, bevor etwa gegen 11.15 Uhr der Fisch via Feuerwehrboot über den Rhein an die Promenade kommt.

Auch Michael Arntz ist wieder mit auf dem Schiff. Im Fischerhemd, wohlbemerkt. „Das hat schon beim vergangenem Male großen Spaß gemacht“, erklärt der deutsche Vorsitzende des Kulturvereins Liemers-Niederrhein. Die niederländische Vorsitzende der Vereinigung Stoni Scheurer wird am sicheren Ufer warten. Liemers-Niederrhein, allen voran Dr. Stefan wachs und Edmund Verbeet, hatten den Vlaggetjesdag seinerzeit ins Leben gerufen. Während das Fest im vergangenen Jahr durch die Wirtschaftsförderung organisiert wurde und etwas kleiner ausfiel als in den Jahren zuvor, haben sich nun Liemers-Niederrhein und das Rheinmuseum zusammengetan. „Wir sind froh, dass das Rheinmuseum mit im Boot ist“, erklärt Arntz. Denn was passe besser zum Fisch als der Rhein und die Schifffahrt. So wird auch das Rheinmuseum mit einer Aktion beim Vlaggetjesdag vertreten sein.

Der Vlaggetjesdag wird übrigens auf der Holzterrasse vor dem InfoCenter an der Promenade gefeiert. Zwischen 11 und 15 Uhr darf hier geschlemmt werden. Und da es natürlich nicht nur Fischfreunde gibt, darf auch ein süßer Stand nicht fehlen. Der serviert auch eine niederländische Speise, nämlich Poffertjes.

Hier spielt die Musik

Für die Getränke – warme wie kühle – sorgt in bewährter Manier das Restaurant Franz, das ebenfalls einen Stand auf der Holzterrasse haben wird. Lieder zum Schunkeln gibt es natürlich auch. Der Shantychor aus Grieth ist in diesem Jahr wieder Gast auf dem Promenadenfest. Mit dabei ist ebenfalls das Dweilorkest De Duitekluiters. Dieses marschiert auf seine ganz eigene, „vor allem sehr lustige Art“, wie Arntz erklärt, umher. Die Euregio Rhein-Waal unterstützt die Aktion übrigens finanziell. Der frische Fisch wird an diesem Tag von Wennekers aus ‘s-Heerenberg serviert. Über 500 Fische dürfen dann – gern auch mit Zwiebeln – verschlungen werden.

 
 

EURE FAVORITEN