Es geht um Brandschutz und den Sägeschein

Rees..  Sechs Veranstaltungen umfasst das neue Fortbildungsprogramm des Wirtschaftsforum Rees für das zweite Halbjahr 2015. „Ich freue mich über das große Interesse an unseren Vorträgen, Seminaren und Workshops in den ersten sechs Monaten“, zieht der Vorsitzende Frank Stefan Alì ein positives Fazit, „daher haben wir auch für die zweite Hälfte des Jahres wieder eine breite Palette verschiedener Themen zusammengestellt, so dass jedes Unternehmen ein passendes Angebot finden wird.“ Ab sofort können sich Interessierte unter dialog@wifo-rees.de oder 02857/6 81 92 26 zu den Veranstaltungen anmelden. Ausführliche Informationen sowie das Programm sind auf den Internetseiten www.wifo-rees.de und http://wifoblog.wordpress.com zu finden.

Am 18. August geht es um Maßnahmen des Brandschutzes, die Norbert Stamm, Brandschutztechniker der Stadt Rees, vorstellt. Frank Stefan Alì von der CFA Consulting lädt am 8. September zu einem Workshop mit dem Titel: „Erfolgreicher Kundenkontakt“ ein und präsentiert dazu branchenübergreifende Methoden und Tipps. Am 16. September benennt die Unternehmensberaterin Dr. Martina Lupberger im zweiten Teil ihres Vortrags „Frühwarnsystem Risikomanagement“ wichtige Aspekte der Risikovorsorge. Deren Umsetzung soll die Wahrscheinlichkeit einer Krise minimieren und den Fortbestand des Unternehmens sichern.

Das Thema „Mitarbeiter motivieren und entwickeln“ steht am 20. Oktober auf der Agenda. In einem Workshop entwickeln die Teilnehmer mit Frank Stefan Alì ihren „Mitarbeiter-Kompass“. Stefan Potrykus vom Systemhaus Niederrhein und Rechtsanwalt Till Uebe geben am 17. November wichtige Hinweise zu den IT-Sorgfaltspflichten in einer Firma: „ Diese sind Chefsache!“ Sie beantworten zudem Fragen, wie sich Haftungsrisiken minimieren lassen. Den Abschluss der Fortbildungsreihe in diesem Jahr bildet am Samstag, 21. November, der Kurs „Sägeschein für liegendes Holz: Ausrüstung, Werkzeug und sicherer Einsatz“. Hier kostet die Teilnahme inklusive Verpflegung und Zertifikat 100 Euro. Den Kurs führt Peter Bau in Zusammenarbeit mit der Firma Kersten Motorgeräte durch.

EURE FAVORITEN