Doppelte Ehrung für Karl Verbeet

Hans Gerd Thiel (v.l.) und Martina, Heike und Dirk Schlüter, Toni und Karl Verbeet.
Hans Gerd Thiel (v.l.) und Martina, Heike und Dirk Schlüter, Toni und Karl Verbeet.
Foto: FUNKE Foto Services
Oberfeuerwehrmann bekam Sonderauszeichnung verliehen. Kameraden des Löschzuges Millingenfreuten sich über Jubilare, Beförderungen und ein neues Löschfahrzeug.

Millingen.  In der großen Fahrzeughalle der Löschzuges Millingen standen am Freitagabend keine Feuerwehrfahrzeuge für den Einsatz startbereit. Stattdessen warteten die Feuerwehrmänner der örtlichen Feuerwehr, Abordnungen der Nachbarlöschzüge aus Bienen, Haffen Mehr, Haldern und Rees, sowie viele Ehrengäste gespannt auf ein Zeichen des Löschzugführers Heinz-Josef Buckermann, der zunächst alle Gäste auf das Herzlichste willkommen hieß.

Kosten: rund 400.000 Euro

Das große Garagentor öffnete sich und mit eingeschaltetem Blaulicht, geschmückt mit einem Kranz, fuhr das neue, ca. 400.000 Euro teure Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HFL 20), in die Fahrzeughalle hinein. Ein ereignisreicher Tag für die Wehr. Galt es doch auch, Jubilare zu ehren, qualifizierte Wehrleute zu befördern und einen neuen stellvertretenden Löschzugführer zu bestellen. Bei der symbolischen Schlüsselübergabe sagte Bürgermeister Christoph Gerwers: „Für die anstehenden Einsätze wünsche ich allzeit gute Fahrt. Mögen sie die Einsätze auch mit dem neuen Fahrzeug sicher überstehen und wohlbehalten zum Gerätehaus und zu ihren Familien zurückkehren“.

Die Laudatio für die Jubilarehrung übernahm dann der stellvertretende Löschzugführer Herbert van den Boom, der sehr detailliert die Qualifikationen, aber auch die charakterlichen Eigenschaften der Jubilare hervorhob. Der Bürgermeister zeichnete Hauptfeuerwehrmann Dirk Schlüter für seine 25-jährige Zugehörigkeit zum Löschzug mit dem Feuerwehrehrenzeichen in Silber aus. Bereits 35 Jahre Mitglied der Feuerwehr sind Stadtbrandinspektor Hans-Gerd Thiel und Unterbrandmeister Richard Jakubeit, der verhindert war. Thiel erhielt das Feuerwehrehrenzeichen in Gold. Für seine 60-jährige Zugehörigkeit wurde Oberfeuerwehrmann Karl Verbeet geehrt. Er erhielt gleichzeitig eine Sonderauszeichnung (Urkunde und Anstecknadel in Gold) des Landesfeuerwehrverbandes NRW. Für den Löschzug Millingen standen noch personelle Veränderungen an. Der stellvertretende Wehrleiter Carsten Rulofs entband den stellvertretenden Löschzugführer Carsten van den Boom von seinem Amt. Er sprach ihm Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit aus. Diese Aufgabe übernimmt zunächst für die Dauer von zwei Jahren Oberbrandmeister Thomas Fingerhut kommissarisch. Die Funktion des bisherigen Jugendfeuerwehrwartes Fingerhut übernehmen Jörg Minen und stellvertretend Tobias Schiller.

Zudem beförderte die Wehrleitung Tobias Kremer vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann und die Oberfeuerwehrmänner Ulrich Brentrup und Michael Becker zu Unterbrandmeistern.