Café für neue Mitbürger

Emmerich.  Seit dem Willkommensfest für die Flüchtlinge in Emmerich im vergangenen September ist einige Zeit vergangen. Die katholische Kirche hat sich seitdem viele Gedanken dazu gemacht, wie man die Kontakte zu den neuen Mitbürgern fördern und Annäherung schaffen kann. Was unter dem Arbeitstitel „Café International“ von einer Gruppe Ehrenamtlicher durchdacht und geplant wurde, wird nun endlich Realität.

Ab Montag, 7. März, wird es in der Cafeteria des Pfarrheims St. Aldegundis jede Woche (außer an Feiertagen) von 16 bis 18 Uhr einen neuen Ort für Begegnungen geben. Neben seiner innerstädtischen Lage bietet sich dieses Pfarrheim auch dadurch an, weil das Kaufhaus Mode&Mehr und auch der Mittagstisch bereits Anlaufstelle für die Flüchtlinge geworden ist. Zum Angebot des Cafés International gehören neben Kaffee, Tee, Erfrischungsgetränken und Knabbereien auch ein kleines Spieleangebot sowie Zeichenpapier und Buntstifte für Kinder und Jugendliche.

Wer Zeit und Lust hat, im Café mitzuwirken, ist jederzeit herzlich willkommen!

 
 

EURE FAVORITEN