Besucher und Aussteller loben Renommee der Kunstmesse

Christine Meininghaus veranstaltet die Reeser Kunstmesse.
Christine Meininghaus veranstaltet die Reeser Kunstmesse.
Foto: FUNKE Foto Services
25 Künstler zeigen am Wochenende ihre Werke. Christine Meininghaus konzipiert von Beginn an diese Ausstellung im Reeser Bürgerhaus

Rees..  Wenn Christine Meininghaus Kunstausstellungen besucht, kommt sie regelmäßig mit einem Stapel an Visitenkarten oder Internetadressen zurück. Mindestens 1000 Künstler hat sie im Laufe der Jahre kennen gelernt. Und wenn ihr deren Arbeiten, künstlerisch wie handwerklich, gefallen, vermerkt sie dieses in ihrer Künstlerkartei. Denn nur so gelingt es ihr nun bereits zum achten Mal, renommierte Künstler für die Reeser Kunstmesse zu begeistern. Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit. Dann wird am Samstag ab 16 Uhr und Sonntag ab 11 Uhr im Bürgerhaus Rees, Markt 1, internationale, zeitgenössische Kunst gezeigt.

Doch auch das gute Renommee der Veranstaltung hat sich in Künstlerkreisen herumgesprochen, so dass sich wieder einmal zahlreiche Kunstschaffende beworben haben. 25 von ihnen wählte die Halderner Künstlerin, die auch selbst ihre Werke ausstellt, aus. Einige Kreative gehören zum festen Stamm der Messe, fünf Künstler stellen erstmals in Rees aus. „Neben bereits positionierten und international bekannten Künstlern wollen wir auch junge Talente fördern und ihnen eine Möglichkeit zur Präsentation ihrer Arbeiten geben. So werden zwei von ihnen auf der Galerie ausstellen“, so die Organisatorin. Der Schwerpunkt liegt bei der Malerei. Zum Spektrum gehören aber auch Fotokunst, Grafiken, Zeichnungen, Assemblagen, Glas- und Schmiedekunst.

Das wird geboten

Fotografie mit Landschaften, Lichtspielen und Bildern mit leuchtender Farbintensität präsentieren Reinhold Adscheid, Rob Chevallier, Andreas Denstorf und Rolf Thuilot. Brillante Lithografien, Reiseeindrücke, Zeichnungen und freie Grafik sind von Boris Brankov, Norbert Grimm, Michael Hoffmann und Beate van de Sand zu sehen.

Wenn das Sonnenlicht durch die Fenster scheint, leuchtet die Glaskunst von Ute und Jürgen Kayser in schönsten Farben. Holzobjekte zeigt Hans-Gerd Krämer, keramische Plastiken und Acrylbilder Renate Migas. Assemblagen auf Metall schafft Wilhelm Feldhaar, Malerei in Acryl, Öl und Pastell, wie Fotorealismus, Surrealismus und abstrakte Kunst werden von Nina Boos, Irene Ehlers, Unai Etxebarria, Inge A. Franz, Roswitha Lohmann, Christine Meininghaus, Bekim Resing, Jürgen Schemetat, Marie-Luise Stötzel, Christa Stoverink, Heike Wirtz und Metin Yildirim ausgestellt. „Unai Etxebarria ist für mich ein Muss“, spricht Meininghaus ihre Bewunderung für die Werke des Künstlers aus. Sie selbst widmet sich zunehmend in ihren Bildern sozialpolitischen Themen. Einige ihrer Werke sind auch als Drucke und Postkarten käuflich zu erwerben. Aber auch die Originale der 25 Künstler sind zu kaufen.

Vor dem Bürgerhaus wird Schmiedekunst von Bekim Resing gezeigt. Christine Meininghaus hat einen mobilen Amboss vom Halderner Schmied Schöttler ausgeliehen, damit man dem Künstler bei der Arbeit zusehen kann.

EURE FAVORITEN