Zur Bundestagswahl zehn Fragen an Bärbel Bas (SPD)

Die Duisburger Bewerber der im Bundestag vertretenen Parteien über ihre Ziele und Projekte, Stärken und Schwächen. Zehn Fragen an Bärbel Bas. Sie kandidiert bei der Bundestagswahl am 22. September im Wahlkreis 115 für die SPD.

Duisburg.. Ich kandidiere für den Bundestag weil....

meine Heimatstadt Duisburg eine starke Stimme in Berlin braucht und ich vieles auf meiner Agenda habe, das ich gerne für die Menschen umsetzen möchte. Dazu gehört eine solidarische Bürgerversicherung, gute Pflege vor Ort, gute Arbeitsbedingungen mit fairen Löhnen und sicheren Renten.

Mein politisches Vorbild ist…

keine bestimmte Person, sondern eher ein Politikertypus: bürgernah, gradlinig, leidenschaftlich und glaubwürdig. Ottmar Schreiner war so einer und ich habe mich gefreut, ihn noch persönlich kennen gelernt zu haben.

Wenn ich in Berlin ein einziges politisches Projekt umsetzen dürfte, dann wäre das....

ein nationales Vorsorge- und Versorgungskonzept für alle Kinder und Jugendlichen, damit die Chancen auf ein gesundes Aufwachsen nicht vom Geldbeutel und Status der Eltern abhängen.

Für meinen Wahlkreis will ich vor allem erreichen, dass...

Duisburg endlich eine angemessene Finanzausstattung erhält, um die Herausforderungen bestehen zu können und das Potenzial auszubauen.

Wenn ich nicht in den Bundestag gewählt werde, dann....

hätte ich ein Rückkehrrecht bei der gesetzlichen Krankenkasse, für die ich vor meinem Abgeordnetenmandat knapp 20 Jahre Gesundheitspolitik umgesetzt habe.

Kandidatencheck Immer mehr Menschen wenden sich von der Politik ab, weil...

Ich richte den Blick eher nach ­vorne: Wie schaffen wir es, dass sich wieder mehr Menschen der Politik zuwenden. Das klappt nur mit starkem Engagement der Abgeordneten im Wahlkreis, maximaler Transparenz und ganz viel Bürgernähe.

Die Schlagzeile, die ich am liebsten über mich lesen würde, sollte lauten...

Bärbel Bas gewinnt den Wahlkreis und freut sich über rot-grüne Mehrheit.

Meine größte persönliche Stärke ist...

selbst so schwer einzuschätzen. Vielleicht mein Einfühlungsvermögen, das mir hilft, mich in die Probleme und Situationen anderer Menschen hineinzudenken.

Meine größte persönliche Schwäche ist...

Currywurst mit Pommes und Mayo.

Mein Lebensmotto heißt...

„Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“ (Bertolt Brecht)

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen