Duisburg

Zuckerwatte, Riesenrad und Achterbahn: So geil wird die Beecker Kirmes in diesem Jahr

Das Riesenrad ist auch Landmarke der Beecker Kirmes.
Das Riesenrad ist auch Landmarke der Beecker Kirmes.
Foto: Funke Foto Services
  • Die Beecker Kirmes findet zum 487. Mal statt
  • Sie geht vom 30. Juni bis 4. Juli
  • Sie findet früher statt und soll so dem Ruhrorter Hafenfest aus dem Weg gehen
  • Das Hafenfest geht vom 18. bis 21. August

Duisburg. „Jetzt noch mal dabei sein, noch mal so frei sein, wir starten gleich wieder los, los, los...‟, dröhnt es aus den Lautsprechern. Darunter mischt sich Chartmusik. Es duftet nach Zuckerwatte und Pommes. Überall blinkt und blitzt es.

Endlich ist wieder Kirmes-Zeit! Und in diesem Jahr sogar noch früher, denn die Beecker Kirmes startet dieses Jahr eher! Schon am 30. Juni geht es 2017 los, denn die Veranstalter wollen der Konkurrenz des Ruhrorter Hafenfestes (18. bis 21. August) aus dem Weg gehen. Die beiden Feste lagen sonst nur eine Woche auseinander. Das schadete beiden.

Beecker Kirmes vor Crange

180 Schausteller kommen auf das Festgelände rund um die Karl-Albert-Straße zur größten Kirmes am Niederrhein. „Beeck macht Bock‟ heißt das Motto in diesem Jahr. Und genau das setzen die Veranstalter um.

Da die Kirmes noch vor der Cranger Kirmes startet, haben auch Betreiber von größeren Fahrgeschäften Bock auf Beeck. Die Achterbahn „Berg & Tal“ und der „Gladiator‟ stehen in diesem Jahr auf dem Platz. Der „Gladiator‟ katapultiert die Fahrgäste 62 Meter hoch in die Luft.

Und klar, ganz klassisch, gibt es auch ein Riesenrad, das dann auch schon von der A42 zu sehen ist und in die Nacht leuchtet.

Weitere Nachrichten:

TV-Drama im WDR zeigt das Grauen der Loveparade

Das ist der Hammer! Die Toten Hosen kommen in die Lichtburg nach Essen

Video: Duisburg hat das bestbesuchte Casino in Deutschland - und so sieht es dort aus!

 
 

EURE FAVORITEN