Zoo quartiert Tiger aus

Der Zoo Duisburg ist seit gestern tigerlos, allerdings aus gutem Grund: Im laufenden Jahr entsteht unter Einbezug der alten Walariumsfläche eine riesige, naturnah gestaltete Freianlage für Sibirische Tiger, inklusive Evonik-Zoolabor, Erholungszone und Tigerlehrpfad.

Mitte des letzten Jahres wechselte Nachwuchs-Tigerin „Ahimsa“ nach München; sie sollte natürlich nicht mit ihrem Vater „El-Roi“ züchten. Mit Hilfe des Zuchtbuch-Koordinators suchten die Verantwortlichen am Kaiserberg nach einem vorübergehenden Platz für den Tiger. Glücklicherweise konnte dieser im Zoo Emmen in den Niederlanden gefunden werden. Mit Hilfe einer auf Zootiertransporte spezialisierten Firma wurde er gestern dorthin transportiert. Im Moment sind Duisburger Pfleger damit beschäftigt, ihn im neuen Zuhause einzugewöhnen.

Der Baufortschritt wird bestimmen, wann der Tiger wieder an den Kaiserberg zurückgeholt wird. Sicherlich noch in diesem Jahr! Der Zuchtbuch-Koordinator sucht derzeit intensiv nach einer genetisch passenden Partnerin. Sie wird mit ihm in die neue Anlage einziehen und hoffentlich für Nachwuchs bei dieser vom Aussterben bedrohten Tierart sorgen.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel