Zoo Duisburg: Abschied von Publikumslieblingen – doch ein Detail freut Besucher: „Beste Entscheidung“

Zoo Duisburg: Seehund-Dame Babsi und ihr erstes Junges im Sommer 2016.
Zoo Duisburg: Seehund-Dame Babsi und ihr erstes Junges im Sommer 2016.
Foto: Lars Fröhlich / Funke Foto Services

Der Zoo Duisburg verabschiedet zwei Publikumslieblingen! Die Seehund-Damen Babsi und Blue ziehen in einen anderen Zoo um. Das war schon länger geplant, am Mittwoch meldete der Tierpark dann Vollzug.

Der Zoo Duisburg verabschiedet sich öffentlich auf Facebook von den Tieren – doch auch wenn Babsi und Blue Publikumslieblinge waren, befürworten viele Besucher und Zoo-Fans die Entscheidung.

Zoo Duisburg: Abschied von Publikumslieblingen

„Macht's gut“, schreibt der Zoo Duisburg am Freitag auf Facebook zu mehreren Fotos der Seehund-Dame Babsi und Blue.

„Wie bereits in der letzten Woche angekündigt, beenden wir die Seehundhaltung bei uns im Zoo“, heißt es in dem Beitrag weiter. Die beiden Tiere sind aber künftig nicht aus der Welt, sind in den Tierpark Bochum umgezogen. „Dort leben sie in jetzt in einer fünfköpfigen Seehundgruppe, zusamen mit den Humboldt-Pinguinen.“

Babsi und Blue sind demnach gut in ihrem neuen Zuhause angekommen und die Zusammenführung der Tiere laufe „sehr harmonisch“, so der Zoo Duisburg.

+++ Zoo Duisburg: Tolle Nachricht für alle Besucher! DAS ist jetzt endlich wieder möglich +++

Zoo Duisburg: Besucher nicht traurig – „Sehr viel schöner als Duisburg, freut mich“

Auch wenn viele Besucher den Abschied von Babsi und Blue schade finden („Da wird dem Zoo etwas fehlen. Ich war vor kurzem von ersten Mal in Duisburg und das Highlight war die Seehundshow“) , überwiegt doch die Meinung, dass der Schritt der Richtige war. So kommentieren einige:

  • „Hoffentlich haben sie da ein größeres und schöneres Becken. Das in Duisburg war furchtbar!“
  • „Sehr viel schöner als Duisburg, freut mich“
  • „Freue mich, dass sie nicht so weit weg gezogen sind und Bochum hat eine tolle Anlage so wie Duisburg sie auch mal bauen wollte – zum durchgehen mit Seehunde, übernetzt mit Watvögeln drin. Schade, dass Duisburg das nicht mehr umsetzt. Aber ich freue mich für Babsi und Blue, dass sie nun wieder Gesellschaft und ein großes, tieferes Becken haben.“
  • „Ich denke, es wird den beiden gut gehen in Bochum.“
  • „Sehr schade, aber beste Entscheidung.“

Besonders, dass die beliebten Seehunde aus dem Zoo Duisburg noch immer im Ruhrgebiet und damit weiterhin relativ leicht zu besuchen sind, freut also viele Tier-Fans.

-------------

Mehr News aus Duisburg:

----------------

Einige sind dagegen auch schon gespannt, was der Zoo Duisburg mit der künftigen freien Fläche anfangen wird. (kv)