Zoo Duisburg mit erfreulichen Neuigkeiten – das gab es im Tierpark noch nie!

Zoo Duisburg: Freudige Baby-News. Eine bedrohte Haustierrasse hat zum aller ersten Mal Junge bekommen.
Zoo Duisburg: Freudige Baby-News. Eine bedrohte Haustierrasse hat zum aller ersten Mal Junge bekommen.
Foto: IMAGO / MaBoSport

Freudige Baby-News aus dem Zoo Duisburg.

So etwas hat es hier noch nie gegeben: Eine bedrohte Haustierrasse hat im Zoo Duisburg zum aller ersten Mal Junge bekommen – und davon gleich sieben Stück auf einen Streich.

Zoo Duisburg: Süßer Nachwuchs hoppelt durch den Streichelzoo

Die Anzeichen waren eindeutig: Hasen-Mama „Schlapp Schlapp“ hatte einen prallen Bauch, guten Appetit und schon selbst ein Nest im Stall vorbereitet.

Zum aller ersten Mal hat es bei den Meißner Widdern im Zoo Duisburg Nachwuchs gegeben.

--------------------------

Das ist der Zoo Duisburg:

  • 1934 gegründet
  • Mehr als 100 Mitarbeiter
  • Insgesamt 6862 Tiere im Zoo Duisburg
  • Bekannt u.a. für sein Delfinarium
  • Jährlich rund eine Million Besucher

--------------------------

Ihre ersten zwei Lebenswochen verbrachten die nackten und blinden Hasen-Babys im warmen, ausgepolsterten Nest ihrer Mutter. Vor einigen Tagen hoppelten sie dann zum ersten Mal durch den Stall.

Auf ihrer Außenanlage im Zoo Duisburg können sich die sieben Häschen nun so richtig austoben. Hoppeln, Buddeln und frisches Gras naschen – das alles steht auf dem Tagesplan der kleinen Jungtiere, die derzeit gerade mal so groß wie die Handfläche eines Menschen sind.

Zoo Duisburg: Häschen-Geburt ein wahres Wunder – Haustierrasse stark bedroht

Früher wurden Meißner Widder wegen ihres samtigen Fells auch in Deutschland häufiger gezüchtet. Da sie Rasse nun keine wirtschaftliche Bedeutung mehr hat, ist sie im Laufe der letzten Jahrhunderte jedoch zunehmend in Vergessenheit geraten.

Die Tierart gilt daher als bedrohte Haustierrasse.

--------------------------

Mehr aus Duisburg:

+++ Duisburg: Motorradfahrer gerät in Gegenverkehr – er erleidet schwere Verletzungen +++

+++ Duisburg: Nach Aus von „Grammatikoff“ – jetzt soll das im ehemaligen Schuppen entstehen +++

+++ Hund in Duisburg: Tierheim mit berührender Botschaft – „Besonders traurig“ +++

--------------------------

Neben vielen engagierten Züchtern setzt sich auch der Zoo Duisburg dafür ein, alte Haustierrassen im Tierpark aufzunehmen und damit am Leben zu erhalten. So hofft man hier bereits schon auf den nächsten Hasen-Nachwuchs.

Dieser kann dann auch hoffentlich wieder von den Duisburger Zoo-Besuchern höchstpersönlich bewundert werden. (mkx)