Zoo Duisburg gibt Delfine Dolly und Donna nach Nürnberg ab

Im September 2007 wurden Dolly und Donna in Duisburg geboren. Jetzt ziehen die beiden großen Tümmler nach Nürnberg um.
Im September 2007 wurden Dolly und Donna in Duisburg geboren. Jetzt ziehen die beiden großen Tümmler nach Nürnberg um.
Foto: NRZ

Duisburg. Der Duisburger Zoo hat die beiden am Kaiserberg geborenen Delfinweibchen Dolly und Donna nach Nürnberg in die „Delphinlagune“ des Tiergarten abgegeben.

Die beiden Tümmler wurden 2007 im Duisburger Zoo geboren. Sie waren deutschlandweit die ersten Nachzuchten der zweiten Generation, da auch schon das Muttertier im Delfinarium geboren wurde. Der Transport nach Nürnberg erfolgte in Spezialcontainern, Duisburger Pfleger begleiten die Eingewöhnungszeit in Nürnberg. In Nürnberg schwimmen jetzt zehn Delfine, im Duisburger Becken sind es nun noch sieben Tümmler.

Um weiter gesunde Delfine in Menschenobhut zu züchten, hatten die Verantwortlichen beider Tierparks sich auf den Wechsel verständigt. Mit der Kritik von Tierschützern, die Zucht und auch Haltung von Delfinen in deutschen Zoos verbieten wollen, soll dieser Wechsel nichts zu tun haben. Erst vergangene Tage hatte es im Landtag auf Initiative der Piraten-Partei eine Anhörung zur Delfinhaltung in Duisburg gegeben. Die beiden Tierparks in Duisburg und Nürnberg sind die beiden letzten Zoos in Deutschland, die noch Delfine halten.

Tierrechtsorganisation Peta will Akteneinsicht einklagen

Wegen dieses Tauschs geht die Tierrechtsorganisation Peta auf die Barrikaden, die schon mehrfach gegen die Delfinhaltung im Duisburger Zoo protestiert hatte. Die Tierschützer wollen noch im Mai Akteneinsicht in die Delfinhaltung Duisburgs einklagen. Diese soll Aufschluss über die Beckengrößen, die Gabe von Medikamenten und Psychopharmaka, die Zahl der Todesfälle und die Zucht im Tierpark geben.

„Delfine sind hochintelligente Säugetiere, die nicht einfach nach Bedarf des Zoos eingekauft, getauscht und zurückgegeben werden können,“ kritisiert Dr. Tanja Breining, Meeresbiologin bei Peta. Sie befürchtet nun, dass die Meeressäuger nicht nur aufgrund des Transports und der neuen Umgebung sehr gestresst sind, sondern auch unter der Trennung von Familie und Spielkameraden leiden – denn sowohl Dolly als auch Donna lassen ihre Mutter in Duisburg zurück.