Duisburg

Zoo Duisburg: Aquarium vorerst geschlossen – das ist der Grund

Das Aquarium im Zoo Duisburg muss kurzzeitig schließen. (Archivbild)
Das Aquarium im Zoo Duisburg muss kurzzeitig schließen. (Archivbild)
Foto: Funke Foto Services

Duisburg. Besucher des Zoo Duisburgs werden sich derzeit vielleicht wundern: Das Aquarien-Gebäude ist seit Montag geschlossen.

In etwa zwei Wochen sollen die Türen dann aber wieder geöffnet und den Gästen ein neues Becken präsentiert werden. Wie der Zoo Duisburg mitteilt, wird darin in Zukunft eine „neue, spannende Tierart“ beherbergt werden. „Welche einziehen wird, verraten wir aber noch nicht“, erklärt der zuständige Kurator Volker Grün.

Das Zuhause der neuen Art soll sich in der Mitte des Aquariengebäudes befinden und kreisrund werden. Bei den Umbaumaßnahmen werden neue Frischwasser- und Abwasserleitungen gelegt, neue Beleuchtung installiert und das neue Becken eingerichtet. Die Tiere, die derzeit in den Becken des Aquariengebäudes im Zoo Duisburg leben, sind von den Arbeiten nicht betroffen, sie können weiter in ihren Aquarien leben.

Zoo Duisburg bekommt neue Bewohner – und eine neue Tierart

Bis die neuen Bewohner kommen, wird es allerdings noch eine Weile dauern. Grün weiter: „Meerwasseraquarien sind komplexe Gehege. Unter anderem muss das biologische Filtersystem des neuen Meerwasserbeckens erst richtig funktionieren und die Wasserwerte müssen stabil sein.“

Die Tiere der neuen Art im Aquarium sind aber nicht der einzige Zuwachs für den Zoo Duisburg: Bei den Trampeltieren gab es in der vergangenen Woche Nachwuchs! Es war eine tragische Geburt. Stute Sulina ging während der Geburt die Kraft aus, weshalb der kleine Dschigit einen holprigen Start ins Leben hatte.

------------------------------

Mehr Themen:

„Rosins Fettkampf“: Duisburger (47) gewinnt – Foto zeigt seine unfassbare Verwandlung

Duisburg: Eltern lassen Baby in praller Sonne zurück und gehen schwimmen – jetzt stehen sie vor Gericht

Duisburg: Schiff brannte auf dem Rhein – massive Rauchentwicklung – Polizei rettete zwei Menschen und einen Papagei

------------------------------

Trampeltier im Zoo Duisburg: Besondere Fellfarbe

„Wir merkten, das Sulina zu erschöpft war und nicht mehr ausreichend pressen konnte. Daher entschieden wir uns, ihr etwas unter die Arme zu greifen“, erklärt Carolin Bunert, Tierärztin im Zoo am Kaiserberg. Das kleine Kamel hatte extrem breite Schultern, weshalb nachgeholfen werden musste. „Das Jungtier lag richtig im Geburtskanal und es schauten die Füße und der Kopf heraus. “ Mit einem kräftigen Zug konnten die Helfer das kleine Trampeltier auf die Welt holen.

Besonders an dem kleinen Kamel: „Trampeltiere sind in der Regel bräunlich gefärbt, die helle Fellfarbe ist nur selten ausgeprägt“, so Johannes Pfleiderer, zoologischer Leiter im Zoo Duisburg. Derzeit ist der Kleine noch grau, aber wenn er sein Jungtierfell verliert, wird die helle, weißliche Farbe zum Vorschein kommen.

Mutter Stulina hat kurz nach der Geburt bereits Kontakt zu dem Neugeborenen aufgenommen. Derzeit erkunden die beiden gemeinsam die Außenanlage und werden dabei von den Tierpflegern beobachtet. (cs)

 
 

EURE FAVORITEN