Zahlreiche Interessenten für Alltours-Gebäude am Duisburger Innenhafen

Willi Mohrs
Gefragt: Die Firmenzentrale von Alltours am Duisburger Innenhafen.
Gefragt: Die Firmenzentrale von Alltours am Duisburger Innenhafen.
Foto: Fabian Strauch
In der ersten Hälfte des kommenden Jahres will Alltours mit seiner Firmenzentrale von Duisburg nach Düsseldorf umziehen und die Gebäude des Reiseunternehmens am Innenhafen werden frei. Leerstehen werden sie jedoch nicht lange, bereits jetzt gibt es eine große Zahl an Kaufinteressenten.

Duisburg. Die Alltours-Zentrale und der Werhahn-Speicher, beide am Innenhafen gelegen, werden wohl zügig an neue Eigentümer gehen. Alltours-Gründer und -Inhaber Willi Verhuven berichtete gestern, es gebe eine große Zahl an Kaufinteressenten.

Wie berichtet will das Reiseunternehmen in der ersten Hälfte des neuen Jahres nach Düsseldorf ziehen. Schon unmittelbar nach den ersten entsprechenden Berichten hätten bei Alltours die Telefondrähte geglüht, so viel Interesse gab es sowohl am relativ neuen Gebäude als auch am historischen Speicher auf dem gegenüberliegenden Innenhafen-Ufer. Verhuven: „Das ging relativ schnell.“

Investoren und Unternehmer interessiert

Unter den Interessenten gebe es sowohl Investoren, als auch Unternehmen, die speziell die derzeitige Alltours-Zentrale selbst nutzen wollen. Namen wollte Verhuven noch nicht nennen, es sei Diskretion vereinbart worden. Eine Entscheidung, wer den Zuschlag erhält, sei noch nicht getroffen worden. Das dürfte wohl auch vom Preisangebot abhängen. Immerhin gibt’s dafür noch einen sanierten Kamin am Werhahn-Speicher. Die Arbeiten laufen bereits.

Wie in den Vorjahren setzt Alltours sein Wachstum fort und schickte im Geschäftsjahr 2012/13 erstmals über 1,8 Millionen Menschen in den Urlaub. Höchste Zuwächse von allen Reisezielen erreichte im Sommer Griechenland (+ 26 %), während Ägypten ein Minus von 47 % verzeichnete.