Wirtschaftsjunioren und Kulturverein gründen Fonds für Festival "Platzhirsch"

Das Festival findet in diesem Jahr vom 22. bis zum 24. August auf dem Dellplatz statt-
Das Festival findet in diesem Jahr vom 22. bis zum 24. August auf dem Dellplatz statt-
Foto: WAZ FotoPool
Um das Festival „Platzhirsch“ langfristig finanziell besser abzusichern, haben der Verein „Kultursprung“ und die Wirtschaftsjunioren Duisburg einen Fonds gegründet. Aus diesem sollen etwa mit 60 Prozent die Fixkosten und Gagen bezahlt werden. Außerdem wird das Geld für Rücklagen gespart.

Duisburg.. Auf dem Dellplatz wird auch in diesem Jahr wieder gefeiert. Vom 22. bis zum 24. August gibt’s die Neuauflage des Festivals „Platzhirsch“. Um die Finanzierung langfristig auf eine breitere Basis zu stellen, wurde auf Initiative des Vereins „Duisburger Kultursprung e.V.“ mit Unterstützung der Wirtschaftsjunioren Duisburg der „Platzhirsch-Fond der Duisburger Unternehmen für die Freie Kultur“ gegründet. „Wir haben im vergangenen Jahr viel positive Resonanz erhalten. Um wegzukommen vom klassischen Sponsoring zu einer nachhaltigen Unterstützung, haben wir den Fonds aufgelegt“, erklärt Ideengeberin Luise Hoyer.

Von den Bürgern und anderen Ehrenamtlichen rund um den Dellplatz gebe es schon viel Unterstützung. Und auch bei den Wirtschaftsjunioren stießen sie auf offene Ohren. „Die Wirtschaftsjunioren wollen uns mit Hilfe ihrer Netzwerke helfen, den Platzhirsch-Fonds zu einer Erfolgsgeschichte zu machen“, freut sich Luise Hoyer. Thorsten Frieske, Kreissprecher der Wirtschaftsjunioren, lobt: „Die Platzhirsch-Leute sind genauso dynamisch und mit guten Ideen unterwegs wie wir in der Wirtschaft.“ Mit 60 % der Fonds-Gelder sollen die Fixkosten und Künstlergagen gedeckt werden. 15 % sind für Projekte der Freien Kunst und in der Kinder- und Jugendarbeit, weitere 15% fließen etwa in Projekte mit Partnerstädten. Zehn Prozent sollen zurückgelegt werden, falls die Kosten einmal nicht gedeckt werden.

 
 

EURE FAVORITEN