Duisburg

Wieder Groß-Einsatz in Duisburg! 250 Menschen stören Polizisten bei der Arbeit und greifen an

Die Polizei war mit einem Großaufgebot an der Reinerstraße in Duisburg im Einsatz.
Die Polizei war mit einem Großaufgebot an der Reinerstraße in Duisburg im Einsatz.
Foto: dpa/Symbolbild

Duisburg. Rund 250 Menschen haben am Sonntagabend gegen 19.40 Uhr versucht, die Polizei bei der Arbeit zu behindern.

Eigentlich wollten die Beamten nur ein Verkehrsdelikt an der Reinerstraße in Duisburg-Bruckhausen aufnehmen, als ein Mann (37) den Einsatz filmte und störte.

---------------------------------------------------

• Mehr Themen aus Duisburg:

Massenschlägerei zwischen 20 bis 30 Personen - Großaufgebot der Polizei in Duisburg

Über 5 Stunden Vollsperrung und 13 Kilometer Stau - Mazda-Fahrer (20) bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Er verging sich an kleinen Mädchen – Sextäter aus Duisburg für immer weggesperrt

---------------------------------------------------

Als die Polizisten seine Personalien aufnehmen wollten, leistete der Duisburger Widerstand. Die Beamten wollten ihn in Gewahrsam nehmen, doch er wehrte sich heftig.

Massenandrang an der Reinerstraße in Bruckhausen

In der Zwischenzeit kamen immer mehr Personen hinzu. Mehrere versuchten, den 37-Jährigen zu befreien. Dabei griffen sie die Beamten an.

Laut Polizei waren in der Spitze bis zu 250 Personen am Einsatzort.

Polizei mit Pfefferspray im Einsatz

Ein Großaufgebot der Polizei konnte die aufgebrachte Menge trennen. Auch Pfefferspray kam zum Einsatz.

Zwei der Randalierer mussten ins Polizeigewahrsam, einer kam verletzt ins Krankenhaus. Polizisten wurden nicht verletzt.

Auf die Beteiligten kommen Ermittlungsverfahren zu wegen Landfriedensbruches, Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, versuchter Gefangenenbefreiung und anderer Delikte.

(lin)

 
 

EURE FAVORITEN