Verkaufsfläche recht groß

der FDP-Ortsverband Homberg/ Ruhrort/ Baerl bewertet die Pläne zur Bebauung und Nutzung des Nühlen-Geländes (Fachmarktcenter Moerser Straße) in Homberg-Hochheide grundsätzlich positiv. Es sei gut, dass dieses Gelände an exponierter Stelle endlich wieder aufgewertet werde. FDP-Bezirksvertreter Thomas Rangs gibt zu bedenken: „Allerdings erscheint die neue Verkaufsfläche mit über 3000 Quadratmetern doch recht groß. Die Gefahr, dass dadurch Kaufkraft aus der Ladenstadt abfließt, scheint also nicht unbegründet.“ Die FDP befürchtet, dass dies wahrscheinlich zu Leerständen in der Ladenstadt Hochheide führen würde. Damit würde der Stadtteil Hochheide weiter geschwächt werden. Dieses müsse unbedingt verhindert werden. Gleichwohl könne vom Fachmarktcenter eine Neubelebung der Moerser Straße und der Ladenstadt ausgehen. Thomas Rangs: „Das funktioniert allerdings nur, wenn Investor, Kaufleute und Stadtplaner an einem Strang ziehen. Das Marktforum Rheinhausen kann hier durchaus als warnendes Beispiel dienen.“ Wichtig ist der FDP, die Anwohner mit ins Boot zu holen, sie frühzeitig zu informieren und vor übermäßigen (Lärm-)Belästigungen zu schützen. Gleichwohl werden die FDP die weiteren Planungen positiv begleiten.

EURE FAVORITEN