Stadt sichert Hundewiese

So richtig hatte Hundebesitzer Gerhard Krebs aus Rumeln mit dieser Mail des Grünflächenamtes wohl nicht gerechnet. War er doch schon froh, dass die Stadt die defekten Poller ersetzt hatte, damit niemand mehr mit dem Auto auf der Wiese herumbrettern kann. Krebs habe seine Zweifel, ob die Stadt tatsächlich weitere Maßnahmen in Angriff nehme, schrieb er der Redaktion.

Hier die Antwort von Joachim Braß, zuständiger Mitarbeiter des städtischen Grünflächenamtes: „Ergänzend zu den bisher erfolgten Reparaturen kann ich ihnen noch berichten, dass der entlang der Hundefreilaufwiese vorbeiführende Verbindungsweg zwischen Verteilerkereis und Lohfelder Weg zukünftig durch eine massive Drehsperre, wie bereits von der Zufahrt Bergheimer Straße errichtet, gesichert werden soll.“ Hierzu hätte er bereits mit dem zuständigen Förster Axel Freude gesprochen, dieser habe ihm Unterstützung zugesagt.

Freilaufwiese an der Tegge

Und weiter heißt es aus dem Rathaus: „Gleichzeitig wird der derzeit noch freie Rasenbereich rechts des Verteilerkreises zum Parkplatz des Fitness-Centers ,See-You’ durch Pfosten gegen illegales Befahren gesichert. Ich hoffe, dass wir die Situationen mit unseren zur Verfügung stehenden Mitteln zunehmend in den Griff bekommen.“

Gerhard Krebs freut sich stellvertretend für die Hundebesitzer an der Tegge: „Es tut sich doch was bei den Duisburger Behörden.“

EURE FAVORITEN