Ein Fest mit alten und neuen Baerlern

Alte und neue Baerler aus unterschiedlichen Kulturen verbrachten einen sonnigen Sonntag gemeinsam auf der Dorfwiese. Bei dem von der Flüchtlingshilfe und der Evangelischen Kirchengemeinde Baerl organisierten Begegnungsfest waren auch Fachkräfte der Flüchtlingshilfe der Diakonie Duisburg-West dabei. Und stellten den Einheimischen und Geflüchteten ihre Angebote vor.

Mit Frank Janning und Alaa Edin Kheder kümmern sich zwei Mitarbeiter der Grafschafter Diakonie gGmbH – Diakonisches Werk Kirchenkreis Moers um die Flüchtlinge, die in der Unterkunft an der Baerler Voßbuschstraße leben. Auf der Dorfwiese feierten die Diakonie-Mitarbeiter mit den neuen und alten Baerler nach allen Regeln der Kunst: Rock, Jazz, Pop aus der ganzen Welt, Köstlichkeiten aus der internationalen Küche, Kicker, Basketball und Torwandschießen erleichterten das gegenseitige Kennenlernen. Besonders schön: „Zusammen wurden auch Lieder aus den Charts gesungen und ein Flüchtlingskind hat ein paar Lieder zum Besten gegeben. Da gab es eine Menge Applaus“, sagt Flüchtlingshelfer Alaa Edin Kheder.

 
 

EURE FAVORITEN