Das Festprogramm

Die IG Hohenbudberg-Eisenbahnsiedlung hat für ihre Jubiläumsfeier am 20. und 21. Juni ein attraktives Festprogramm auf die Beine gestellt. Die Feier startet am Samstag, 20. Juni, ab 15 Uhr auf dem Hof des Jugendheims an der Martinistraße mit einem Kinderprogramm inklusive Zielwerfen, Zauberer, Schminken, Glücksrad und Kinderkarussell und vielem mehr. Im Laufe des Tages spielt die BSW Hohenbudberg, es gibt einen Showtanz mit den Moviestars, der Jugendtanzgarde und Calypso zu sehen, es folgt der Auftritt des Hohenbudberger Hofballetts. Höhepunkt des ersten Festtages ist abends ein Konzert mit der in der Region bekannten Coverband GlamBam. Am Sonntag, 21 Juni, geht es um 10.15 Uhr auf der Bühne mit einem ökumenischen Gottesdienst mit der Chorgemeinschaft Hohenbudberg weiter. Es folgt ein Festumzug durch die Siedlung mit einer Kranzniederlegung am Ehrenmal an der Turmstraße. Der Zug folgt der selben Strecke wie der Sankt-Martins-Zug. Musikalisch begleiten den Festumzug das BSW Musikcorps Hohenbudberg und die „Ruhrpott Guggies“. Wolfgang Faber: „Wir bitten die Anwohner, ihre Häuser zu schmücken.“ Mädchen und Jungen können sich auf dem Kinderkarussell oder beim Zielspritzen der Feuerwehr amüsieren. Danach präsentieren Movie Stars, Jugendtanzgarde und Calypso ihre Showtänze. Krönender Abschluss des Festes ist abends der Auftritt des Musikkabaretts „Propfen“, Lokalmatadoren der Siedlung.

EURE FAVORITEN