Werbung der PTA-Fachschule Niederrhein löst Sexismus-Debatte aus

Das umstrittene Plakat, mit dem die Schule für den Infotag geworben hatte.
Das umstrittene Plakat, mit dem die Schule für den Infotag geworben hatte.
Warum ein Werbeplakat zum Tag der offenen Tür der Lehranstalt für Pharmazeutisch-Technische Assistenten in Duisburg für Wirbel im Internet sorgte.

Duisburg.. Für mehr Aufmerksamkeit als gewünscht sorgt eine Werbung der PTA-Fachschule Niederrhein: Für ihren Tag der offenen Tür am kommenden Samstag hatte die Lehranstalt für Pharmazeutisch-Technische Assistenten (PTA) mit einem Plakat geworben, auf dem eine der Schülerinnen ihren weißen Kittel öffnet und darunter ein dekolletiertes, rotes Abendkleid präsentiert.

Das Plakat hat im Internet auf Facebook eine Sexismus-Debatte losgetreten, die Schulleitung reagiert auf ihrer Internetseite mit einer Stellungnahme und bittet „aus Rücksicht auf die abgebildete Schülerin von weiteren Facebook-Einträgen abzusehen“. Das Plakat wurde inzwischen durch ein anderes ersetzt, die Schulleitung entschuldigt sich: „Es macht uns betroffen, wie viel Wirbel dieses Plakat aufwirft, da dies in keiner Weise beabsichtigt war.“

Die Idee dahinter sei gewesen, die „Welt der Sternchen und Stars“ abzubilden, „in die sich viele unserer Bewerberinnen hineinträumen“, so die Schulleitung. Das habe man mit dem Aktionsmotto „Zieh den Kittel an” verknüpfen wollen. Die Schülerin sei schon als Modell tätig gewesen, es handele sich um ihr Abiturkleid, „auf das sie unendlich stolz“ sei. Man habe zwar Aufmerksamkeit für den Infotag (7. November, 11 bis 14.30 Uhr, Klöcknerstraße 48) wecken, aber „niemanden provozieren und verärgern“ wollen. (ib)

 
 

EURE FAVORITEN