Duisburg

Wer ist weiter? So schlugen sich beide Duisburgerinnen in erster Live-Show bei DSDS

Duygu Gönel hat es geschafft und ist eine Runde weiter bei DSDS.
Duygu Gönel hat es geschafft und ist eine Runde weiter bei DSDS.
Foto: imago
  • Bei DSDS waren zwei Duisburgerinnern bei den Live-Shows
  • Nur eine ist weiter

Duisburg war gut vertreten Bei DSDS. War! Nach der ersten Liveshow am Samstag (8.April), ist nur noch eine von zwei Duisburgerinnen im Rennen.

Doch von Beginn: Duygu Gönel (22) und Angelika Ewa Turo (28) aus Duisburg fieberten der ersten Live-Show bei „Deutschland sucht den Superstar“ am Samstag entgegen.

Deutschland sucht den Superstar: Beide Duisburgerinnen kommen aus dem Norden

Beide kommen aus dem Duisburger Norden. Duygu Gönel (22) kommt aus Vierlinden und Angelika Ewa Turo (28) aus Marxloh. Nur noch elf Gesangstalente standen vor einem Millionen-Live-Publikum.

Aneglika Turo bekam zweite Chance

Angelika Ewa Turo war bereits vor einem Jahr für die erste Live-Show bei „DSDS“ qualifiziert, musste dann aber hochschwanger aussteigen. In diesem Jahr bekam sie eine zweite Chance.

Das Motto am Samstag war „Party“. Die Vierlindenerin sang „When Love Takes Over“ von David Guetta feat. Kelly Rowland, die Marxloherin den Schlager „100 000 Leuchtende Sterne“ von Anna Maria Zimmermann. Doch am Ende kam nur eine weiter.

Jurorin ahnte das Ende

Kurz vor der Entscheidung ahnte Jurorin Shirin David, dass Angelika es nicht schafft: „Bei dir habe ich das Gefühl, dass noch eine gewisse Zuschauerbindung gefehlt." Sie behielt Recht.

Geschafft hat es Duygu Gönel (22). Sie wird auch in der nächsten Live-Show für sich und Duisburg kämpfen und alles geben.

Weitere Nachrichten:

Schock bei DSDS - warum flog Jury-Liebling Alphonso noch vor den Live-Shows raus?

Neue Liebe? So flirtet Bert Wollersheim mit Super-Blondine Jeany Schneeperle auf Facebook

Mit diesem Straßenkarten-Trick beklaute ein dreister Dieb einen 80-Jährigen

 
 

EURE FAVORITEN