Das aktuelle Wetter Duisburg 22°C

Atomkraft

Warum die Stadt Duisburg ein neues Atomkraftwerk in den...

28.12.2011 | 16:45 Uhr

In Borssele in den Niederlanden soll ein neues Atomkraftwerk gebaut werden. Auch Bürger aus NRW können bis zum 12. Januar Stellung nehmen und ihre Einwände geltend machen. Denn bei einem möglichen Störfall wäre auch insbesondere das Ruhrgebiet betroffen.

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Frage der Woche
Gefährliche Stolperkanten, ständiges Flickwerk und vor allem ein schmuddeliger Eindruck -  die Königstraße bekommt nun ein neues Pflaster . Ihre Meinung zu dem Bauvorhaben?

Gefährliche Stolperkanten, ständiges Flickwerk und vor allem ein schmuddeliger Eindruck -  die Königstraße bekommt nun ein neues Pflaster . Ihre Meinung zu dem Bauvorhaben?

 
Fotos und Videos
Not on Earth
Bildgalerie
Lehmbruck-Museum
Buchholz gegen den FSV
Bildgalerie
Lokalderby
St. Hubertus in Rahm
Bildgalerie
Kirchen im Süden
Beecker Kirmes
Bildgalerie
Volksfest
article
6197880
Warum die Stadt Duisburg ein neues Atomkraftwerk in den Niederlanden ablehnt
Warum die Stadt Duisburg ein neues Atomkraftwerk in den Niederlanden ablehnt
$description$
https://www.derwesten.de/staedte/duisburg/warum-die-stadt-duisburg-ein-neues-atomkraftwerk-in-den-niederlanden-ablehnt-id6197880.html
2011-12-28 16:45
Borssele,Atomkraftwerk,AKW,Niederlande,Einspruch,Stellungnahme,Atomenergie,Politik,Radioaktivität,Kernkraft,NRW,RWE,Duisburg,Andreas von der Heydt
Duisburg