Duisburg

Vollsperrung der A40-Rheinbrücke noch bis 17. August

Die A40 bei Duisburg wie leer gefegt.
Die A40 bei Duisburg wie leer gefegt.
Foto: Kathrin Migenda

Duisburg. Die Vollsperrung der A40-Rheinbrücke Neuenkamp bei Duisburg kann nach umfangreichen Reparaturarbeiten voraussichtlich ab dem nächsten Donnerstag, 17. August, 5 Uhr, wieder aufgehoben werden.

Das hat Verkehrsminister Hendrik Wüst bei einem Informationsgespräch in Duisburg bekanntgegeben, zu dem die betroffenen Verbände, die Wirtschaft und Behörden der Region eingeladen waren.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Duisburger atmen auf! Karl-Lehr-Brücke früher als geplant wieder offen

Nach Vollsperrung: A40 soll in zehn Tagen wieder befahrbar sein

-------------------------------------

Die Rheinbrücke war am Mittwoch der vergangenen Woche voll gesperrt worden, nachdem ein Riss in einer Seilverankerung der Brücke entdeckt worden war. Die sofort eingeleitete Überprüfung auf weitere Risse durch ein Expertengremium hat ergeben, dass mehr als 50 Risse in verschiedenen Längen saniert werden müssen. „Das aktuelle Beispiel zeigt, was passiert, wenn eine überlastete Infrastruktur so lange stiefmütterlich behandelt wird“, sagte Minister Wüst.

„Ich danke allen Beteiligten, die derzeit mit Hochdruck an der Lösung des Problems mitarbeiten, um die belastende Situation in Duisburg für Anwohner, Pendler und den Güterverkehr so schnell wie möglich zu beenden. Dieser Dank gilt natürlich insbesondere den Arbeitern, die rund um die Uhr mit Schadenserhebung und Reparatur beschäftigt sind."

Täglich sollen nun die reparierten Schäden überprüft werden. Außerdem werden überladene Lkw konsequent abgeleitet. (fb)

 
 

EURE FAVORITEN