Duisburg

Video: Razzia bei den Hells Angels mit mobilem SEK-Belagerungsturm

Mit diesem Sonderfahrzeug kamen die Beamten in das Vereinsheim der Hells Angels in Köln

Dieses Monsterfahrzeug war bei der Razzia im Einsatz

Beschreibung anzeigen

Duisburg. Auf einem schwarzen SUV ist eine Art offener Kasten aus Metall montiert. Dieser führt um das Fahrzeug herum, hinten ist sogar eine Leiter. Auf dem Metallgerüst sitzen und hocken Polizeibeamte, Spezialeinsatzkräfte. Sie sind auf dem Weg zu einer Razzia bei den Hells Angels in Köln.

Das Fahrzeug war am Mittwoch in Köln im Einsatz. Es sieht aus wie Marke Eigenbau, ist aber ein hochentwickeltes Einsatzfahrzeug der Spezialeinheit.

Mit dem Monster-Fahrzeug kommen Beamte sogar durch Eisentore

Mit diesem Monster kommen die Beamten sogar durch das Eisentor des Rockerclubs. Ein Sprecher der Polizei sagt: „Das funktioniert wie ein Belagerungsturm bei den Römern. Man kann die obere Schiene ausfahren und über diesen Steg dann zum Beispiel in ein besetztes Gebäude kommen.“

Jan Schabacker, Pressesprecher des Landesamts für Zentrale Polizeiliche Dienste in Duisburg sagt: „Dieses Einsatzfahrzeug kommt nicht immer zum Einsatz.“ Mehr will der Polizeisprecher dazu nicht sagen.

Beamte beschlagnahmten Waffen, Anabolika und Munitionskiste

Im Vereinsheim konnte die Kölner Polizei eine Munitionskiste, diverse Anabolika und Bargeld im Wert von mehreren Hundert Euro sicherstellen. Unter einer Reihe beschlagnahmter Messer befindet sich auch eine Machete. Außerdem konnten die Beamten Speichermedien sicherstellen, die noch ausgewertet werden.

Weitere Nachrichten:

Darum wurde Bivsi R. (14) direkt aus dem Unterricht nach Nepal abgeschoben

Zehnköpfige Gruppe schlägt auf Jugendliche am Freibad ein und raubt sie aus

Endlich ist es wieder da! Im Video: So lief der Aufbau des Windrades im Landschaftspark Nord

 
 

EURE FAVORITEN