Unwetter im Revier: Das sind die Auswirkungen auf den Zugverkehr – Teilausfälle, Umleitungen, Verspätungen

Zu Teilausfällen und Verspätungen kommt es aufgrund des Unwetters im Revier. (Symbolbild)
Zu Teilausfällen und Verspätungen kommt es aufgrund des Unwetters im Revier. (Symbolbild)
Foto: imago

Auch bei der Deutschen Bahn hat das Unwetter im Revier erste Umleitungen veranlasst. So komme es auch zu Verspätungen oder Teilausfällen.

Der Busbahnhof in Mülheim an der Ruhr steht völlig unter Wasser. Das Bild hat uns Nutzer Sebastian Eggers zugeschickt.

Auswirkungen auf den Zugverkehr

So fährt der RE42 Richtung Münster jetzt wieder den Essener Hauptbahnhof an und nicht den Bahnhof in Altenessen wegen des Unwetters.

Am Duisburger Hauptbahnhof kommt der RE42 in Richtung Mönchengladbach etwa 40 Minuten später an, da das Unwetter derzeit wütet.

Zu Teilausfällen kommt es auch beim RE5 ab Duisburg in Richtung Wesel. Auch meldet die DVG, dass es zu Einschränkungen im gesamten Stadtgebiet kommen kann.

Auch der ICE 943 verspätet sich aufgrund von Unwetter. Er wird sieben Minuten später als geplant (16.23 Uhr) am Essener Hauptbahnhof ankommen. Ebenso verspätet er sich auch dann in Bochum.

Die S2 wird ab Dortmund Mengede zum Dortmunder Hauptbahnhof umgeleitet.

Auch im Raum Wuppertal fuhren die Züge aufgrund von Unwetterschäden der Linien RE4, S8 und S9 andere Strecken. Unwetterschäden störten den Abschnitt zwischen dem Wuppertaler Hauptbahnhof und Wuppertal Oberbarmen. Gegen 21.11 Uhr meldete die Deutsche Bahn, dass die Unwetterschäden beseitigt seien. Dennoch komme es zu Verspätungen und Teilausfällen. (jk)

 
 

EURE FAVORITEN