Duisburg

Unwetter in Duisburg: Telefonnetz gestört! Katastrophenschutz warnt

Warum heißt Duisburgs Stadtteil Marxloh eigentlich Marxloh?

Warum heißt Duisburgs Stadtteil Marxloh eigentlich Marxloh?

Beschreibung anzeigen

Duisburg. Unwetter in Duisburg!

Am Donnerstag hat das Bundesamt für Katastrophenhilfe eine Unwetterwarnung für Duisburg ausgesprochen. In der Stadt sind erste Konsequenzen zu spüren.

Duisburg: Katastrophenschutz warnt Einwohner

Der Katastrophenschutz warnt am Donnerstag vor einem Unwetter. Am Abend sollen heftige Regenschauer und Gewitter über die Stadt ziehen.

+++ Hochzeit in Duisburg läuft völlig aus dem Ruder – Bräutigam per Haftbefehl gesucht +++

Die Einwohner haben bereits erste Konsequenzen zu spüren bekommen. Im Stadtteil Baerl ist die Telekommunikation ausgefallen.

-----------------------------------

Das ist die Stadt Duisburg:

  • frühste schriftliche Erwähnung im Jahr 883
  • fünftgrößte Stadt in NRW, besteht aus sieben Stadtbezirken, hat rund 496.000 Einwohner (Stand: Dezember 2020)
  • Duisburger Hafen gilt als größter Binnenhafen der Welt
  • fast ein Drittel des in Deutschland erzeugten Roheisens stammen aus den acht Duisburger Hochöfen
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Landschaftspark Duisburg-Nord, Tiger & Turtle – Magic Mountain, Sechs-Seen-Platte
  • Oberbürgermeister ist Sören Link (SPD)

-----------------------------------

Notrufe aus dem Festnetz sind daher nicht möglich. Bei einem medizinischen Notfall sind die Duisburger dazu angehalten, den Rettungsdienst über Handy zu alarmieren. Alternativ kann auch das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr weiterhelfen.

+++ Zoo Duisburg freut sich über Sensations-Nachwuchs – seine Art ist vom Aussterben bedroht +++

Duisburg: DARAUF solltest du achten

Der Katastrophenschutz appelliert an die Einwohner in Duisburg nicht herauszugehen. Außerdem sollte ein Abstand zu Bäumen, Türmen und insbesondere Hochspannungsleitungen gewahrt werden.

-----------------------------------

Weitere News aus Duisburg:

-----------------------------------

Darüber hinaus sollten Autofahrer ihr Verhalten im Straßenverkehr den Verhältnissen anpassen. Auch im Wohnhaus kann Baden und Duschen während eines Gewitters lebensgefährlich sein.

Duisburg: Entwarnung am späten Abend

Gegen 20.30 Uhr am Donnerstagabend hat die Stadt sämtliche Warnungen für Duisburg aufgehoben. Außerdem konnte der Ausfall des Telefonnetzes im Ortsteil Duisburg Baerl behoben werden.

Wegen der vielen Notrufe kommt es allerdings zu Verzögerungen bei der Abarbeitung der Einsätze. Die Feuerwehr bittet daher um Verständnis. (neb)