Duisburg

Unfall in Duisburger Chemiebetrieb - Ammoniak trat aus Behälter aus

In Duisburg trat Ammoniak aus einem Behälter aus. 35 Feuerwehrleute waren im Einsatz.
In Duisburg trat Ammoniak aus einem Behälter aus. 35 Feuerwehrleute waren im Einsatz.
Foto: Stephan Eickershoff / FUNKE Foto Services  / Archivbild

Duisburg. Technische Panne in einem Duisburger Chemiewerk. Am Montagabend trat in der Anlage in Hüttenheim Ammoniak aus. Schuld war ein undichtes Ventil.

Durch die Panne trat laut Feuerwehr „tiefkaltes, gasförmiges“ Ammoniak in einer Halle des Betriebs aus. Für Menschen habe aber keine Gefahr bestanden.

35 Feuerwehrleute im Einsatz

Mit speziellen Schutzanzügen konnte die Feuerwehr das Ventil wieder abdichten. Insgesamt waren 35 Feuerwehrleute im Einsatz. Gegen 22:45 Uhr war der Einsatz erfolgreich beendet.

(fel)

Weitere Themen:

„Ich steche euch ab!“ - Mann bedroht Fahrgäste in der S1 nach Duisburg mit Cuttermesser

Sie flüchteten in einem Audi: Schon wieder ein Geldautomat gesprengt - war es die Audi-Bande?

Drei Verletzte und hoher Schaden bei illegalem Straßenrennen in Duisburg!