Unbekannte klauen 90 Plakate zur Abwahl von Duisburgs OB Sauerland

Unbekannte haben in Rumeln-Kaldenhausen mehr als 90 Plakate geklaut, die zur Beteiligung am Bürgerentscheid gegen OB Adolf Sauerland aufrufen.
Unbekannte haben in Rumeln-Kaldenhausen mehr als 90 Plakate geklaut, die zur Beteiligung am Bürgerentscheid gegen OB Adolf Sauerland aufrufen.
Foto: WAZ FotoPool
Im Duisburger Ortsteil Rumeln-Kaldenhausen haben Unbekannte mehr als 90 Info-Plakate zur bevorstehenden OB-Abwahl geklaut. Die Abwahl-Befürworter haben sich bereits mit der Polizei in Verbindung gesetzt und loben außerdem eine Belohnung für den aus, der Hinweise zu den Tätern geben kann.

Duisburg. Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag mehr als 90 Plakate zur OB-Abwahl in Rumeln-Kaldenhausen entwendet. „Der Wahlkampf zur Abwahl hat gerade erst begonnen und schon sind wieder die Undemokraten am Werk“, erbost sich der Rheinhauser SPD-Fraktionsvorsitzende Manfred Krossa. „Diebstahl, klammheimlich in der Nacht, so können nur Leute agieren, die vor einer öffentlichen Diskussion Angst haben.“

Der Diebstahl verstoße gegen das Recht auf freie Meinungsäußerung, so der SPD-Politiker, der betont, dass die Plakate Eigentum der Parteien und Bürgerinitiativen seien. Deshalb soll der Diebstahl auch strafrechtlich verfolgt werden. Sogar eine Belohnung von 200 Euro wurde ausgelobt, für Bürger, die Hinweise geben.

Spezial zur Loveparade 2010Die Polizei erklärte, dass sie jetzt verstärkt die Plakate im Blick haben werde und auf die Hilfe der Bürger angewiesen ist, die Aussagen machen können. Hinweise auf die Übeltäter erhofft sich die Polizei unter der Rufnummer 0203/2800.