Duisburg

Traumzeit-Festival in Duisburg: Wie Sänger Faber einfach die Regeln über den Haufen wirft

Sänger Faber und seine Band spielten einfach über das Ende ihrer Auftrittszeit hinaus weiter.
Sänger Faber und seine Band spielten einfach über das Ende ihrer Auftrittszeit hinaus weiter.
Foto: Peter Sieben

Duisburg. Wer hätte das gedacht? Früher haben sie hier Stahl gegossen, schwere ernste Arbeit.

Jetzt schweben hier Seifenblasen, die irgendwer in Richtung Himmel pustet. Und ein paar Hundert Menschen tanzen im Staub zwischen Gasometer und alter Gießhalle.

Traumzeit-Festival in Duisburg: Ruhrgebiet im besten Sinne

Allein die Kulisse im Duisburger Landschaftspark Nord macht das Traumzeit zu einem ganz besonderen Festival.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Warum ein Faber-Konzert unbedingt auf die Bucket List MUSS

Sänger Faber über Büdchen-Romantik - und was Helene Fischer mit der AfD zu tun hat

• Top-News des Tages:

Essen: Betrüger tritt Ladendetektiv in den Schritt – kurz darauf muss ein Notarzt ihm das Leben retten

Nach Vergewaltigung von 91-jähriger Seniorin: Tatverdächtiger gefasst

-------------------------------------

Eins, das im besten Sinne ruhrgebietig ist: Es ist bodenständig, familiär und doch urban – und das alles in einer Umgebung, die nach der Apokalypse entstanden zu sein scheint.

Da staunt sogar der Musiker auf der Bühne. „Wow, was für eine unglaubliche Kulisse“, ruft Gisbert zu Knyphausen am Freitagabend in die Menge. Schade, dass er und seine Band schon nach exakt 55 Minuten die Bühne verlassen – aber so sind die Regeln.

Faber und Band werfen Regeln über den Haufen

Regeln, die knapp zwei Stunden später Faber lässig über den Haufen wirft. Der Schweizer Musiker avanciert auch hierzulande allmählich vom Geheimtipp zum Star: Der Platz vor der Bühne ist komplett voll.

Niemand im Publikum mag akzeptieren, dass nach knapp einer Stunde wahnwitzigem Polka-Folk-Chanson plötzlich Schluss ist – zu stark ist noch der Tanzreflex.

Faber und Band akzeptieren das auch nicht – und spielen einfach unplugged weiter. „Ciao Bella“ singt Faber in verrauchtem Barriton. Und die Menge singt mit.

>> Interview: Sänger Faber über Büdchen-Romantik – und was Helene Fischer mit der AfD zu tun hat

Nebenan spielt Slowdive bis in die Nacht

Dabei ist noch lange nicht Schluss: Nebenan, wo eben noch die Band Parcels den Funk in elektronische Binärcodes umwandelten, spielen die 80er-Jahre-Shoegaze-Helden Slowdive bis tief in die Nacht.

Was für ein wunderbarer Auftakt für eines der schönsten Festivals in NRW.

>> Hier liest du, welche Acts dich am Samstag beim Traumzeit-Festival im Landschaftspark Nord in Duisburg erwarten.

 
 

EURE FAVORITEN