Duisburg

Trauer im Zoo Duisburg: Koaladame Goonderrah ist tot – sie hatte diese schlimme Krankheit

Traurige Nachrichten aus dem Zoo Duisburg: Koaladame Goonderrah ist gestorben – an einer schrecklichen Krankheit.
Traurige Nachrichten aus dem Zoo Duisburg: Koaladame Goonderrah ist gestorben – an einer schrecklichen Krankheit.
Foto: Zoo Duisburg/Indra Sickmann

Duisburg. Schreckliche Nachrichten, die uns aus dem Zoo Duisburg erreichen: Koaladame Goonderrah ist am Donnerstag gestorben.

Wie der Zoo Duisburg mitteilt, ging es dem flauschigen Tier in den vergangenen Tagen immer schlechter, sodass der Tierpark schweren Herzens die Entscheidung treffen musste, Goonderrah von ihrem Leiden zu erlösen und sie einzuschläfern.

Das liebenswerte Tier wurde nur zwölf Jahre alt, die Lebenserwartung von Koalas beträgt 20 Jahre.

Zoo Duisburg: Tragischer Todesfall

Besonders tragisch: Die Koaladame litt an einer schlimmen Krankheit. Wie Tierärzte vor einigen Wochen festgestellt hatten, hatte Goonderrah Leukämie. Seit der schrecklichen Diagnose wurde sie von Tierpflegern und -ärzten intensiv betreut.

Goonderrah lebte ihr Leben lang im Zoo Duisburg, wo sie 2007 geboren wurde. „Sie war ein unglaublich liebenswerter Koala, der sich auch immer fürsorglich um die bei uns geborenen Jungtiere kümmerte“, so der Zoo bei Facebook.

Und weiter: „Nicht selten kam es vor, dass Goonderrah die anderen Koalaweibchen bei der Aufzucht ihrer Jungtiere unterstützte.“

Koaladame Goonderrah kümmerte sich um Jungtiere anderer Koalas

Sie habe sie herumgetragen und sogar gesäugt. Pfleger berichten, dass Goonderrah sie morgens häufig mit zwei Jungtieren auf dem Rücken begrüßt habe.

Auch selbst bekam Goonderrah in ihrem für Koalas relativ kurzen Leben fünf Mal Nachwuchs: Ihre Tochter Gooni lebt noch immer im Tierpark am Kaiserberg. Über den Tod von Goonderrah kann das nur ein wenig hinwegtrösten: „Über den Verlust sind wir unheimlich traurig.“

--------------------------------------

Mehr News aus Duisburg:

Duisburg: Polizist will mit Frau einkaufen gehen – und kann nicht glauben, wen er plötzlich vor sich hat

Duisburg: Muslima legt ihren Schleier ab – und verrät, was dann passiert ist

Top-Themen des Tages:

Michael Schumacher: Video aus Krankenhaus aufgetaucht! Fans sind entsetzt

„Markus Lanz“ (ZDF): Als der Tui-Chef DAS sagt, platzt Gast der Kragen

--------------------------------------

Auch Nebelparder-Seniorin musste eingeschläfert werden

Vor Kurzem musste auch eine Nebelparder-Seniorin im Zoo Duisburg altersbedingt eingeschläfert werden. Die „Alte Dame“ wurde 19 Jahre alt.

Zu ihren betreuenden Tierpflegern hatte die „Alte Dame“ ein sehr gutes Verhältnis. Sobald sie zu ihr kamen, war die aufmerksame Katze gleich parat und zeigte sich von ihrer zutraulichen Seite.

Dabei hatte sie immer den Hintergedanken, leckeres Hühnchen zu bekommen – ihr Lieblingsfutter. Ratten mochte sie hingegen nicht. Zoo Duisburg: „Wir werden sie vermissen.“

 
 

EURE FAVORITEN