Theater am Marientor in Duisburg ist endlich verkauft

Das Theater am Marientor ist verkauft. Neuer Eigentümer ist die Düsseldorfer "Mehr Entertainment"-Gruppe.
Das Theater am Marientor ist verkauft. Neuer Eigentümer ist die Düsseldorfer "Mehr Entertainment"-Gruppe.
Foto: Hayrettin Özcan/WAZ FotoPool
Das Theater am Marientor in Duisburg hat einen neuen Eigentümer. Die Düsseldorfer "Mehr-Entertainment"-Gruppe will im TaM Tournee-Produktionen zeigen.

Duisburg.. Nach jahrelangem Hin und Her hat das alte Musicaltheater am Marientor in Duisburg endlich einen neuen Eigentümer. Die Düsseldorfer "Mehr Entertainment"-Gruppe hat das TaM nach WAZ-Informationen für 2,5 Millionen gekauft. Geschäftsführer Günter Irmler bestätigte dies auf Nachfrage der Redaktion. Zuletzt hatte es zwei Bieter für das TaM gegeben.

Irmler dürfte das TaM übrigens noch bestens in Erinnerung haben. Er leitete von 1989 bis zur Insolvenz 1999 den Musical-Konzern „Stella Entertainment“, war unter anderem auch für die Produktion von „Les Miserables“ verantwortlich, die von 1996 bis 1999 in Duisburg lief.

Musicals "Shrek" und "Dirty Dancing" könnten im TaM laufen

Das Unternehmen „Mehr! Entertainment“ mit Sitz in Düsseldorf betreibt bereits fünf Musical-Spielstätten, das sechste Theater wird derzeit in Hamburg gebaut und soll im Frühjahr eröffnen.

Im TaM will "Mehr Entertainment" künftig Tournee-Produktionen zeigen. Wann sich in Duisburg der Vorhang für ein Musical hebt, ist aber noch unklar: Da das TaM weit im Voraus vermarktet und bis Mitte 2016 für die Philharmoniker gesichert ist, können die neuen Betreiber nur Tournee-Musicals in den Lücken einsetzen: „Shrek“ wäre nach dem Tour-Ende ab April möglich, „Dirty Dancing“ ab August eine Option. (-er/ib/mawo)

EURE FAVORITEN