„Wir können nicht nur Karneval“

Am Samstag,  wurde auf dem Parkplatz an der Mündelheimer Straße um 11:11 Uhr die Sessionseröffnung der KG Musketiere Duisburg fotografiert. Neben Musik und Tanzeinladung durch die KG Op de Hippe Höh gab es auch noch ein junges Prinzenpaar zur Unterhaltung der Karnevalsenthusiasten. Foto: Fabian Strauch / WAZ FotoPool
Am Samstag, wurde auf dem Parkplatz an der Mündelheimer Straße um 11:11 Uhr die Sessionseröffnung der KG Musketiere Duisburg fotografiert. Neben Musik und Tanzeinladung durch die KG Op de Hippe Höh gab es auch noch ein junges Prinzenpaar zur Unterhaltung der Karnevalsenthusiasten. Foto: Fabian Strauch / WAZ FotoPool
Foto: WAZ FotoPool

Hüttenheim.. Allerorten sind bereits die ersten Weihnachtslieder zu hören, während in Hüttenheim Marschmusik und kölsche Schunkelstücke aus Lautsprechern schmettern. Das konnte am Samstagmorgen, um elf Uhr elf, nur eines bedeuten: Die Jecken waren wieder los! Genauer gesagt, die Duisburger Musketiere, die zu ihrem Biwak geladen hatten. „Karneval wird in Duisburg zusammengefeiert!“, rief Präsident André Kolks den Gästen zu, an denen sich zeigte, dass die fünfte Jahreszeit auch an der Mündelheimer Straße angekommen war: Etliche befreundete Karnevalsgesellschaften waren in ihren bunten Uniformen versammelt und hatten vor allem ihre Kindergarden mitgebracht, die auf der Bühne ihr Können zeigten. Kolks: „Heute kann man sehen, dass Karneval nicht nur Biertrinken ist, sondern vor allem Jugendarbeit.“ Schatzmeister Wolfgang Lingnau nickte: „Ohne Kinder geht Karneval nicht.“

Bei soviel Wertschätzung für den Nachwuchs gab sich auch der designierte Duisburger Kinderprinz Timo Lindermann gerne die Ehre. Auch die Prinzengarde sowie die Ehrengarde ließen es sich nicht nehmen, in den Süden zu kommen. Ebenso dabei waren die KV Obermarxloh, die Römergarde, die Närrischen Literaten, Op de Hippe Höh, KG Bergische Musketiere Ratingen und die Sound Fanfares der Roten Funken.

Der Höhepunkt für die Musketiere war jedoch der Auftritt ihrer eigenen Kindertanzgarde. Zu den Klängen des Films „Fluch der Karibik“, dessen Titelmusik in dieser Session bei vielen Garden beliebt ist, zeigten die jungen Musketiere, dass man auch als kleine Truppe mit einem ordentlichen Repertoire auffahren kann. Besonders viel Spaß schienen die Mädels mit Fleur-de-Lis dabei zu haben, ihren Tanzoffizier Niklas durch die Luft zu wirbeln. Stolz sind die Huckinger Karnevalisten aber nicht nur auf ihren Nachwuchs, wie Gründungsmitglied Wolfgang Lingnau verrät. „Wir haben uns im Duisburger Karneval fest etabliert und einen hohen Bekanntheitsgrad erreicht.“ Natürlich revanchieren sich die Musketiere dafür während der Session und reisen ihrerseits umher. „Wir können aber nicht nur Karneval“, sagte Lingnau. „Silvester machen wir eine tolle Silvesterparty im Steinhof“, ganz ohne Uniform oder rote Clownsnasen.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel