Steinhof will sich neu vermarkten

Yannick Schunke, Ulrike Radermacher, Stefanie Arnold, Andreas Koose freuen sich auf ihre neuen Aufgaben im Steinhof.
Yannick Schunke, Ulrike Radermacher, Stefanie Arnold, Andreas Koose freuen sich auf ihre neuen Aufgaben im Steinhof.
Foto: Funke Foto Services
Unter dem Dach des Steinhofs hat sich jetzt eine Vermarktung-Gesellschaft gegründet. Das Ziel: eine Vermietung nach dem Alles-aus-einer-Hand-Prinzip. Kulturbereich bleibt unverändert

Huckingen..  „Die Ausgangslage ist gut, die Zukunft wird noch besser“, sagt Arno Eich – und spielt ein bisschen Orakel. Vielleicht auch nicht, denn das, was derzeit im und um den Steinhof herum passiert, wird Bestand haben. Da sind sich viele aus dem Steinhof-Team sicher. Oder, um es mit den Worten von Arno Eich, dem neuen Vorsitzenden des Trägervereins Kultur- und Bürgerzentrum Steinhof, zu sagen: „Wir wollen die Zukunft unseres Vereins verlässlich gestalten“. Der ganz konkrete Hintergrund: Unter dem Steinhof-Dach hat sich jetzt eine so genannte Vermarktungs-UG (Vermarktungs-Unternehmergesellschaft) gegründet.

Dienstleistungsorientierter Partner vor Ort

„Wir werden nach dem Alles-aus-einer-Hand-Prinzip arbeiten“, erklärt Stefanie Arnold, die Geschäftsführerin der Vermarktungs-UG. Will heißen: An der Düsseldorfer Landstraße gibt es zukünftig alles für Tagungen, Kongresse, Betriebsversammlungen, Hochzeiten, andere Feste – eben aus einer Hand. „Wir wollen der Partner vor Ort sein, dienstleistungsorientiert, kundenorientiert“, so Stefanie Arnold weiter. Sie möchten jede Anfrage abdecken. Wer Raum im Steinhof haben will, der kriegt ihn auch komplett ausgestattet – von der Bestuhlung angefangen über Getränke, die Vermittlung ei­nes Caterers, Dekoration, bis hin zur Technik.

Neben Stefanie Arnold verstärkt Yannick Schunke, Auszubildender zum Veranstaltungskaufmann, das kleine Team. „Ich freue mich, hier zu sein, freue mich auf die Zukunft“, sagt der 25-Jährige. Seit Anfang Februar ist auch ein eigener Veranstaltungstechniker angestellt. Ein neu aufgelegter Internetauftritt wird die Veränderungen abrunden.

Keine Änderungen des kulturellen Programms

Am kulturellen Programm soll indes nichts geändert werden. Auch weiterhin gibt es im Steinhof eine Bühne für die unterschiedlichsten Künstler. Das gesamte Programm wird realisiert durch ein großes Helferteam, das ehrenamtlich tätig ist. „Der Kulturbereich ist vor allem durch das ehrenamtliche Engagement gewinnbringend“, sagt Arno Eich. Eine Neuerung gibt es aber doch: Ulrike Radermacher ist ab Mitte März als Büroleiterin eingestellt. Sechs Jahre hatte sie zuvor schon im Steinhof-Helferteam gearbeitet, ebenfalls ehrenamtlich. „Wenn die Verträge mit den Künstlern geschlossen sind, fängt meine Arbeit an“, sagt sie. Es geht bei ihrer Arbeit vor allem um eins: Dass immer jemand erreichbar ist, egal ob für die Künstler, das Team des Steinhofs oder eben auch für das Publikum, das die Veranstaltungen besucht.

Arno Eich ist der neue Vorsitzende des Vereins. Er übernimmt den Posten von Elke Sommer, die ihr Amt Ende des vergangenen Jahres abgegeben hat. Kommissarischer Ge­schäftsführer ist der Jurist Andreas Koose, der zuvor ebenfalls schon im Helferteam gearbeitet hat und den Steinhof gut kennt.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel