Musikalische Zeitreise in die 50er

Buchholz..  „Das war der Sauerteig, von dem die späteren Jahrzehnte gezehrt haben“ – so könnte man die 50er-Jahre, die Zeit des Wirtschaftswunders, auch bezeichnen. Konrad Beikircher jedenfalls tut das gerne, denn „so schön, schön war die Zeit“, die Freddy damals auch besang. Am Donnerstagabend war Beikircher gemeinsam mit seiner Band bei der Klinikkultur im BG Klinikum zu Gast.

Nerv des Publikums getroffen

Die Bühne betrat er aber nicht – wie sonst so oft – als Experte der rheinischen Mund- und Lebensart, sondern erweckte gemeinsam mit seinen Musikern Matthias Raue, Martin Wagner und Hanns Höhn die fünfziger Jahre musikalisch wieder zum Leben. „Bayo Bongo – die 50er, wie sie wirklich waren“ heißt der Titel der nicht nur musikalischen Zeitreise in die ersten Jahre der jungen Bundesrepublik, die offensichtlich genau den Nerv des Publikums traf.

Der mittlerweile Siebzigjährige ließ nicht nur die Schlagerhelden der damaligen Zeit – Vico Torriani, Catarina Valente, René Carol, Peter Kraus und viele andere – wieder auferstehen, sondern erinnerte launig und kurzweilig auch an die allerersten bunten Abende im Radio, an Nierentische, Nyltest-Hemden und an den durchaus gewitzten ersten Bundeskanzler Konrad Adenauer. Dabei war es für die Musiker um den „rheinischen Südtiroler“ leicht, bei Ohrwürmern wie „Ganz Paris träumt von der Liebe“ oder „Marina“ das Publikum zum Mitsingen zu animieren.

Mit ihrer Bewertung „So ein schöner Abend, alle singen mit, ich bin total begeistert“, sprach die Großenbaumerin Bärbel Pawelletz wohl allen aus der Seele, wie der Schlussapplaus für den „Zeitsprung rückwärts“ bewies.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen