Kurzgeschichten beim Kaffee

Buchholz..  Vor einem Jahr eröffnete Elif Korkankormaz an der Münchener Straße – direkt an der U-Bahn-Haltestelle – ihre schicke kleine Espressobar „Inizio“. Unter dem Motto „365 Kaffeebohnen später“ feiert die ausgebildete Barista mit ihren Gästen in dieser Woche ihr Einjähriges. Am Montagabend las im Rahmen der kleinen Jubiläumswoche – am Donnerstag gibt der Duisburger Musiker Jupp Götz dort ein Wohnzimmerkonzert (18.30 Uhr) – der Duisburger Satiriker Raniero Spahn Erheiterndes aus seinem umfangreichen Kurzgeschichten-Repertoire.

Gut 20 Stammgäste und Spahn-Fans amüsierten sich köstlich, natürlich bei italienischen Kaffeespezialitäten. Dem 69-jährigen Spahn, der erst vor 16 Jahren mit dem Schreiben begann, kam das mediterrane Flair entgegen; aus seiner Vorliebe für Italien macht der Bissingheimer keinen Hehl. Bei Spahns Erzählungen – mittlerweile gibt es sieben Bände mit Kurzgeschichten – geht es um die kleinen Absurditäten des Alltags mit seinen oftmals unfreiwillig heiteren und skurrilen Aspekten, bei denen zumeist die zwischenmenschlichen Beziehungen im Mittelpunkt stehen.

Davon konnten sich die Zuhörer überzeugen, als Spahn sie mit der Kurzgeschichte „Stille Seufzer“ direkt zu Beginn der Lesung nach Venedig entführte. Zumindest der männliche Teil der Gäste konnte die Seufzer des betroffenen Ehemanns und Vaters von vier Töchtern angesichts des eng kalkulierten Urlaubs-Budgets gut nachvollziehen, als diese sich ausgerechnet an der historischen Seufzerbrücke zu einer dreistündigen Shopping-Tour verabschiedeten, die zudem noch im sündhaft teuren Café Florian am Markusplatz ihr Ende fand.

Irgendwie hatten alle bei der Lesung unter der Espresso-Maschine eine Menge Spaß; die Auswahl, die Spahn präsentierte, passte einfach. Elif Korkankormaz freute sich über die positive Resonanz und kann sich gut vorstellen, auch in Zukunft Kultur im Inizio anzubieten.

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen