Konfitüren und Kalender erhalten die Kirche

Wedau.  Auf einem Tisch liegen selbst gebackene Kekse und Geschenkverpackungen, auf dem nächsten gestrickte Mützen und gefilzter Weihnachtsbaumschmuck. Beim Basar der evangelischen Gemeinde am See in Wedau boten die Kirchenmitglieder am Wochenende viel Selbstgemachtes an.

Das ganze Jahr über arbeiten die kreativen Köpfe an ihren Sachen, um sie dann der Gemeinde zur Verfügung zu stellen. Die Einnahmen werden an den Förderverein gespendet. Mit dem Geld werden die Kirchengebäude erhalten. Bald soll zum Beispiel der Kirchenvorplatz erneuert werden. „Es ist wirklich toll, mit wie viel Eigeninitiative die Gemeindemitglieder den Basar organisieren“, lobt Pfarrerin Ute Sawatzki.

Hobbyfotografin Heidemarie Fischer-Runge ist für den Basar das ganze Jahr über mit dem Fotoapparat unterwegs. Besonders Blumen kommen bei ihr vor die Linse. Die schönsten Bilder druckt die Wedauerin aus und klebt sie auf Karten oder macht daraus Kalender. Ob Weihnachts-, Geburtstags- oder Trauerkarten – Fischer-Runge hat für jeden Anlass das passende Foto.

Edith Tonscheidt ist eine von vielen Marmeladen-Köchinnen und verkauft acht verschiedene Sorten Konfitüre. Passend zur Saison gibt es sogar Kürbis-Marmelade.

Nächstes Jahr soll der Basar wieder stattfinden. „Bei so viel Hilfe und Engagement ist die Organisation auch gar kein Problem“, sagt Edith Gutsche.

 
 

EURE FAVORITEN