Stiftung ehrt Duisburger

Zu den diesjährigen Preisträgern der im westfälischen Bönen ansässigen Stiftung „help and hope“ gehört auch das Duisburger Projekt „Tausche Bildung für Wohnen“.

Geehrt wurden soziale Projekte, die sich in den Bereichen Betreuung, Bildung und Beschäftigung für benachteiligte Kinder in Nordrhein-Westfalen engagieren. Die Sieger in den drei Kategorien erhielten neben viel Anerkennung für das Geleistete auch eine finanzielle Unterstützung in Höhe von je 10 000 Euro. „Die Vereine sind - wie wir - auf Spenden angewiesen. Damit diese gute Arbeit weitergeführt werden kann, stellen wir bewusst einen so hohen Betrag zur Verfügung“, erklärt Sandra Heller, Vorstandsvorsitzende von „help and hope“. „Die Projekte leisten tolle Arbeit“, freut sich Heller und betont den Vorbildcharakter.

Das Duisburger Projekt als Sieger in der Kategorie Bildung bietet ehrenamtlichen Paten, die benachteiligten Kindern regelmäßig im Alltag helfen, kostenlosen Wohnraum. Damit präsentiert der Verein Lösungen für mehrere gesellschaftliche Probleme: Es wird Leerstand in sozialen Brennpunktgebieten bekämpft, soziale Ungleichheit ausgeglichen und ehrenamtliches Engagement gefördert.

Nähere Informationen unter: www.helpandhope-stiftung.com.

EURE FAVORITEN