Duisburg

Strahlt er bald in allen Farben? Stadtwerke-Turm in Duisburg leuchtet wieder – zumindest ein bisschen

Der Stadtwerke-Turm wie man ihn kennt - Grün.
Der Stadtwerke-Turm wie man ihn kennt - Grün.
Foto: Manuela Herrmann-Schild

Duisburg. Da guckten die Duisburger gestern Abend nicht schlecht!

Der Stadtwerke-Turm in Duisburg leuchtet wieder - zumindest ein bisschen.

„Ich saß gerade in der Küche und habe es aus dem Augenwinkel gesehen“, staunte Manuela Herrmann-Schild nicht schlecht.

Stadtwerke-Turm in Duisburg leuchtet wieder – zumindest ein bisschen

Denn am Mittwochabend leuchtete plötzlich die Spitze des Turms. „Ein Lichttest“, wie DVV-Sprecherin Kathrin Naß auf DER WESTEN-Nachfrage erklärte.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Laster beschädigt Oberleitung: Verkehrschaos in Duisburg – bei einer Bahnlinie geht derzeit nichts mehr!

Feueralarm im Duisburger Forum – das Gebäude musste evakuiert werden

• Top-News des Tages:

Massenschlägerei in Duisburg: Männer und Frauen prügeln mit Stangen aufeinander ein

Fehde zwischen Bandidos und Libanesen-Clan eskaliert: Attacke auf Geschäft in Dortmunder City

-------------------------------------

Statt wie gewohnt in Grün, hat am Mittwochabend der Stadtwerke-Turm auch Rot, Blau und Grün geleuchtet. „Da LED verbaut werden, sind theoretisch auch andere Farben möglich“, heißt es von den Stadtwerken. Angedacht sei es aber nicht.

Schade eigentlich, findet die Duisburgerin: „Ich wäre für Blau. Das sah echt mega gut aus!“

Leuchtbeginn hängt von Wetter ab

Wann genau der Turm wieder regelmäßig leuchten soll, ist allerdings noch unklar. „Wir hoffen, dass der Turm in diesem Jahr wieder leuchtet, sind aber auch da vom Wetter abhängig“, so Naß. Vorher sind weitere Lichttests möglich.

1966 gebaut, ragt der Stadtwerke-Turm in Duisburg 200 Meter in die Höhe und ist eines der Wahrzeichen der Stadt. Bis 2012 diente er als Schornstein für die Abführung der Rauchgasse aus den Heizkraftwerken in Duisburg.

2016 waren die Lichter dann plötzlich aus. Nur ein Teil des Stahl-Gerüstes blieb stehen, weil es unter Denkmalschutz steht. (ms)

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen