Stadtfenster-Bauherr Multi hat keine Zahlungsengpässe

Seit längerer Zeit sind auf der Baustelle Stadtfenster die Gerüste abgebaut.
Seit längerer Zeit sind auf der Baustelle Stadtfenster die Gerüste abgebaut.
Foto: WAZ FotoPool
Auch wenn sich auf der Baustelle für das Stadtfenster in Duisburg länger nichts mehr tut, mit Zahlungsengpässen habe dies nichts zu tun. Damit wies der Bauherr Multi Development Berichte über mögliche Zahlungsschwierigkeiten zurück. Auch an den übrigen Duisburger Projekten halte das Unternehmen fest.

Duisburg. Projektentwickler Multi Development, Bauherr des „Stadtfensters“ an der Steinschen Gasse, wies Medienberichte über mögliche Zahlungsschwierigkeiten zurück. Sie entbehrten jeder Grundlage.

Heino Vink, Vorstand der Multi Corporation: „Multi hat keine Zahlungsengpässe. Vermutungen in diese Richtung sind schlicht falsch.“ Der Bau des „Stadtfensters“, des neuen Domizils für Stadtbücherei und Volkshochschule, werde „in Kürze“ weitergehen. Die Fertigstellung war für Mitte 2014 geplant.

Der Baustopp am „Stadtfenster“ – von Multi in der Vergangenheit mit ausstehenden Lieferungen von Fassadenteilen erklärt – hatte auch zu Befürchtungen geführt, es könne mit anderen Duisburger Vorhaben des Unternehmen nicht weitergehen.

"Wir halten an den Projekten fest"

Nach dem Bau der Einkaufscenter „Forum“ und „Königsgalerie“ plant Multi aktuell den Neubau einer neuen Unternehmenszentrale gegenüber vom Hauptbahnhof sowie ein Einzelhandelsgebäude am bisherigen Standort der Bibliothek an der Düsseldorfer Straße – nach dem Umzug von Mitarbeitern und Medien ins dann fertige „Stadtfenster“. „Wir halten an allen Projekten, die wir derzeit planen, fest“, erklärte Vink.

Zu den Verunsicherungen über den Kurs von Multi hatten neben dem Weggang des langjährigen Chefs (und Duisburgers) Axel Funke auch der Einstieg des US-Finanzinvestors Blackstone geführt. Mit den Amerikanern stehe man in Verhandlungen, sagte Vink weiter: „Wir erwarten in wenigen Monaten Ergebnisse über die künftige Zusammenarbeit.“

 
 

EURE FAVORITEN