Duisburg

Sie wollten nach England und landeten in Duisburg! Kuriose Verwechslung in Reisebus mit Schülern

  • Busfahrer hörte Klopfen
  • Er fand drei Jugendliche aus Eritrea zwischen dem Gepäck

Duisburg. Sie wollten eigentlich nach England, landeten aber in Duisburg! Drei junge Männer (zwischen 16 und 17) versteckten sich im Kofferraum in einem Bus und verpassten dann den Ausstieg.

Schülergruppe war auf dem Weg nach Sachsen

Der Fahrer (39) eines Reisebusses alarmierte am Freitagmorgen die Polizei, weil er Klopfgeräusche und Stimmen aus dem Kofferraum hörte.

Der Mann war mit einer Schülergruppe auf dem Weg nach Sachsen. Der Bus kam aus England und stoppte um 10 Uhr an einer Tankstelle auf der Straße Am Schlütershof.

Drei Jugendliche im Kofferraum

Als die Beamten die Klappe öffneten, entdeckten sie drei Jugendliche zwischen dem Reisegepäck. Die Jungen sagten, dass sie aus Eritrea stammten und an einer Tankstelle in Calais in den Bus geklettert seien. Eigentlich wollten sie nach England.

Die drei Jugendlichen (16 bis 17 Jahre) hatten keine Ausweisdokumente dabei und musste mit zur Wache. Von dort kamen die minderjährigen Jungen in die Obhut des Jugendamtes.

Weitere Nachrichten:

Duisburg und Oberhausen: An diesen Gebäuden geht am Samstagabend das Licht aus

Diese App hilft dir bald, in Duisburg einen Parkplatz zu finden

Duisburger sind gegen das Designer Outlet und das ist der Grund

 
 

EURE FAVORITEN