Duisburg

Sie musste mit ihrem Auto halten, dann flog die Tür auf: Duisburgerin mit Schusswaffe überfallen

Eine Frau wurde in ihrem Auto überfallen.
Eine Frau wurde in ihrem Auto überfallen.
Foto: Markus Weißenfels / FUNKE Foto Services

Duisburg. Schock für eine junge Autofahrerin (28). Die Frau musste abends um 21 Uhr (4. Oktober) am Moltkeplatz verkehrsbedingt anhalten. Da riss plötzlich ein Unbekannter die Fahrertür ihres Opel Meriva auf.

Er zückte eine Schusswaffe und bedrohte die junge Frau damit. Dann forderte er ihr Geld, ihr Handy und ihre Geldkarten.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Muss ich als Anwohner der Stadt bei Abschiebung helfen?

Nach DOC-Bürgerentscheid: Duisburger startet Online-Petition für Neuwahlen des Outlets

Kaiser's ist bald Geschichte: Warum dieser Laden in Duisburg bald für elf Tage schließt

-------------------------------------

Die 28-Jährige gab ihm geschockt das Geld und ihre Karten. Bevor sie ihm aber das herunter gefallene Handy geben konnte, flüchtete der Räuber zusammen mit einem weiteren Mann, der offenbar hinter dem Auto gewartet hatte.

Die Frau beschrieb den Täter wie folgt: 1,85 bis 1,90 Meter groß, sportlich muskulös, Hornbrille und ein dunkler Kapuzenpulli. Er sprach akzentfrei Deutsch. Wenn du etwas gesehen hast, dann melde dich bei der Polizei unter Tel. 0203/2800.

EURE FAVORITEN