Duisburg

Schon wieder: Hund wird bei Tropenhitze im Auto zurückgelassen – Polizei greift durch

Völlig ausgelaugt retteten die Polizisten den Hund aus dem Auto.
Völlig ausgelaugt retteten die Polizisten den Hund aus dem Auto.
Foto: Polizei Duisburg

Duisburg. Trotz tropischer Temperaturen lassen immer noch manche Menschen ihren Hund im Auto zurück. In welche Gefahren sie damit ihren Hund bringen, ist den Haltern häufig offenbar nicht bewusst.

Wer seinen Hund bei Hitzewetter im Auto zurücklässt, tut dem Tier Schreckliches an, wie ein Fall aus Rheinland-Pfalz zeigt.

Hund im Auto zurückgelassen: Polizei greift beherzt durch

So auch am Dienstagnachmittag in Duisburg. Zeugen hörten einen schwarzen Hund in einem Auto bellen und riefen die Polizei. Zurückgelassen auf dem Parkplatz an der Dellplatz/Goldstraße, ging es dem Vierbeiner von Minute zu Minute schlechter.

Die Beamten griffen beherzt durch: Da der Autohalter nicht erreichbar war, schlugen sie die Scheibe ein, um den Hund zu retten. „Die Temperatur im Streifenwagen zeigte vergleichsweise zu diesem Zeitpunkt 32,5 Grad“, berichtet die Polizei.

------------------------------------

• Mehr zum Thema Hund:

Hund greift Mädchen (13) auf Spielplatz an und beißt zu – Verhalten von Besitzer ist einfach unverschämt

Hund bei Ebay gekauft – nur zwei Monate später muss der Besitzer ihn wieder abgeben

• Top-News des Tages:

Michael Schumacher - dieses Video schockiert die Fans: „Respektlos!“ ++ „Brutal!“

Benzin, Diesel: Der Sprit wird immer teurer – und das liegt vor allem an einem Faktor

-------------------------------------

Vierbeiner verbrachte mindestens 25 Minuten im Auto

Die Beamten vermuten, dass der Hund mindestens 25 Minuten in dem Auto verbracht hat. Er hatte bereits Schaum vor dem Maul und atmete flach. Die Beamten nahmen ihn mit zur Wache, schrieben eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz sowie einen Bericht ans Ordnungsamt.

Ein paar Minuten in der Sonne und das Auto wird zu einem Backofen, die Temperaturen steigen schnell an. Der ADAC warnt, man solle Tiere und Kinder zu keiner Jahreszeit alleine zurücklassen – nicht nur im Sommer.

Ähnlicher Fall in Hattingen

Erst vor einigen Wochen war in Hattingen ein Hund in einem Auto qualvoll ums Leben gekommen. In diesem Fall sorgte eine dreiste Nachricht des Besitzers bundesweit für Entrüstung. Die ganze Geschichte dazu kannst du hier lesen >>> (mb/jg)

 
 

EURE FAVORITEN